Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 27. Februar 2020 07:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17. Juli 2008 23:15 
Offline
techAdmin
Benutzeravatar

Registriert: 2. Oktober 2005 14:58
Beiträge: 2669
Wohnort: Potsdam
Irgendjemand hat neulich Ruth Gledhill, Religionskorrespondentin der Londoner Times, mit der "Reporterin" Rita Skeeter aus Harry Potter verglichen.

Der (oder die?) ahnt nicht, wie unglaublich zutreffend dieser Vergleich ist.

Lest das hier mal durch:

http://timescolumns.typepad.com/gledhil ... ary-t.html

Sowas übles habe ich in einer "erhobenen" Massenzeitung lange nicht gelesen:

Zitat:
This is where the 'on side' 'journalists', many of whom seem by coincidence to wear episcopal clerical collars, are permitted to hang out. I am sure the citizens of the former USSR were similarly enlightened by what Pravda produced on a daily basis.


Ach, die Anglikaner sind also wie die UdSSR. :shock: Und das war nur der Anfang.

Man kann fast ihr Fußstampfen im Text lautstark hören. :f

Cheers,

John

_________________
Meine Website /// My blog (in English) – theology and other things
Der Beweis, dass Gott einen Sinn für Humor hat: Er hat die Menschheit geschaffen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17. Juli 2008 23:22 
Offline
techAdmin
Benutzeravatar

Registriert: 2. Oktober 2005 14:58
Beiträge: 2669
Wohnort: Potsdam
Nachtrag: Wenn sie so weiter macht, könnte Rupert Murdoch gerne die Times Online unbenennen -- zur "Daily Profit".

Cheers,

John

_________________
Meine Website /// My blog (in English) – theology and other things
Der Beweis, dass Gott einen Sinn für Humor hat: Er hat die Menschheit geschaffen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Juli 2008 01:58 
Offline

Registriert: 23. April 2008 00:32
Beiträge: 163
... wenn das der Antikommunistenausschuss des US-Senats gewusst hätte ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Juli 2008 17:31 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 3003
Wohnort: Mitten in Deutschland
Oh, hier hat meine Freundin tatsächlich mal die Haltung verloren. :lol:

Mich amüsiert diese Wut der Journalisten ganz ungemein. Natürlich hält sich Ruth Gledhill für die Mitte des Anglikanischen Universums, und jetzt droht sie sogar schon damit, die Kirche zu verlassen. Da haben wir aber ganz dolle Angst, liebe Ruth! Man fragt sich natürlich, wie geifernd ihre Berichterstattung wird, wenn sie nicht mehr Mitglied ist. Die ist ja jetzt schon unter aller Sau...

Besonders famos fand ich diese Woche die Überschrift, die AC denke über die Einführung einer "Inquisition" ein (nur weil man über ein Faith and Order Committee nachdenkt). :hoho:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Juli 2008 17:45 
Offline
techAdmin
Benutzeravatar

Registriert: 2. Oktober 2005 14:58
Beiträge: 2669
Wohnort: Potsdam
JHNewman hat geschrieben:
Besonders famos fand ich diese Woche die Überschrift, die AC denke über die Einführung einer "Inquisition" ein (nur weil man über ein Faith and Order Committee nachdenkt). :hoho:

Andererseits könnte eine anglikanische Inquisition nützlich sein, um dummdreiste ReporterInnen zu bekämpfen. :twisted:

No one expects the English Inquisition!
Amongst our weaponry are fear and surprise and a fanatical devotion to teatime and these really spiffy chasubles -- oh, damn!

Cheers,

John

_________________
Meine Website /// My blog (in English) – theology and other things
Der Beweis, dass Gott einen Sinn für Humor hat: Er hat die Menschheit geschaffen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Juli 2008 10:44 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 3003
Wohnort: Mitten in Deutschland
Schön ist ja auch ihr Argument, als Mitglied einer anglikanischen Gemeinde habe sie für die Lambeth Conference schließlich mitbezahlt, daher wolle sie auch rein. :lol:

Ich frage mich, ob ich mich demnächst als britischer Steuerzahler auch bei der Queen zum Tee selbst einladen darf. ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30. Juli 2008 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 2044
Wohnort: Ungarn
Nimmt auch dieser Bischof an der Lambeth Conference teil?

http://youtube.com/watch?v=UieDo4GoRPE


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30. Juli 2008 13:19 
Offline
techAdmin
Benutzeravatar

Registriert: 2. Oktober 2005 14:58
Beiträge: 2669
Wohnort: Potsdam
Péter hat geschrieben:
Nimmt auch dieser Bischof an der Lambeth Conference teil?

http://youtube.com/watch?v=UieDo4GoRPE


(Warning! Black humor!)

Klar, und die Church Police sind auch da:

http://www.youtube.com/watch?v=8dehAiSJHZM

Cheers,

John

_________________
Meine Website /// My blog (in English) – theology and other things
Der Beweis, dass Gott einen Sinn für Humor hat: Er hat die Menschheit geschaffen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 1. August 2008 12:00 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 3003
Wohnort: Mitten in Deutschland
Ruth Gledhill ist wirklich der Hammer.

Hier zeigt sich ganz deutlich, worum es wirklich geht:
http://timescolumns.typepad.com/gledhil ... .html#more

Die Lambeth Conference und die Bischöfe im Hintergrund, und Ruth Gledhill posiert vorne. Alle ihre Träume werden wahr. Endlich steht sie wirklich im Mittelpunkt! Warum laden wir zu nächsten Lambeth Conference überhaupt noch Bischöfe ein? Ich finde, Ruth Gledhill alleine würde genügen. Die Stories zur Konferenz und die Nachrichten denkt sie sich ja sowieso aus...

:lol: :lol: :lol:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 4. August 2008 11:39 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 3003
Wohnort: Mitten in Deutschland
Pech für Gledhill: Die Lambeth Conference war ein Erfolg.

Kein Schisma, viel Lob für Rowan Williams, eine überwältigende Unterstützung für seine Anliegen in Canterbury. Die Times hat eine Umfrage unter den Bischöfen veranstaltet, und nun muß RG selbst zähneknirschend zugeben, daß die große Mehrheit die Konferenz als Erfolg bezeichnet. Man merkt ihren Artikeln an, wie schwer es ihr fällt, jetzt den Ton der Berichterstattung zu ändern. In ihren Kommentaren versucht sie zwar noch weiterhin, ein bißchen zu zündeln, aber insgesamt kann man das Fazit ziehen: You lost, Ruth Gledhill... :lol: :lol: :lol:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 4. August 2008 17:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Dezember 2007 11:25
Beiträge: 2035
Vorhin kam im Radio ein kurzer Bericht über Lambeth. Ich war über diese Geräuschlosigkeit der Konferenz selbst doch ziemlich überrascht. Es bleibt zwar noch viel Arbeit, aber immerhin ...!
(An dieser Stelle kann ich mir eine gewisse Freude über das gute Ergebnis nicht verkneifen - der Geist des HERRN weht, wie es IHM gefällt! :D :D :D )

Tarec

_________________

Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht.

Goldene Regel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 4. August 2008 17:28 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 3003
Wohnort: Mitten in Deutschland
tmansor hat geschrieben:
Vorhin kam im Radio ein kurzer Bericht über Lambeth. Ich war über diese Geräuschlosigkeit der Konferenz selbst doch ziemlich überrascht. Es bleibt zwar noch viel Arbeit, aber immerhin ...!
(An dieser Stelle kann ich mir eine gewisse Freude über das gute Ergebnis nicht verkneifen - der Geist des HERRN weht, wie es IHM gefällt! :D :D :D )

Tarec


Nun, hier in England war es nicht ganz so geräuschlos, aber doch stiller, als man dachte. Das war bewußt so gemacht worden: Die Konferenz hat die Presse ausgesperrt und damit verhindert, daß die Journalisten den gemeinsamen Prozeß der Konferenz zu sehr beeinflussen. Eine gute Entscheidung.

Man wird sehen müssen, wie sich das in der Zukunft entwickelt, aber in meinen Augen ist die Konferenz als Erfolg zu werten:

1. Die Rolle des Erzbischof ist massiv gestärkt worden. Er ist seit der Konferenz wesentlich stärker als Führer akzeptiert. Ein amerikanischer Bischof beschrieb Rowan Williams mit den Worten: "Er führt wie ein Löwe und predigt wie Jesus!"

2. Es ist in meinen Augen gelungen, die Konferenzverhandlungen in einer geistlichen Atmosphäre zu führen, nicht in einer politischen. Daher hat man auch Abstimmungen vermieden und auf Gespräche gesetzt.

3. Die Probleme sind nicht vom Tisch, aber in Lambeth ist das Bewußtsein entstanden, daß uns mehr verbindet als trennt, daß der Wunsch zusammenzubleiben stärker ist als der Wunsch, alleine voranzugehen und dabei die anderen zurückzulassen.

4. Eins ist in meinen Augen überdeutlich: Die Boykotteure hatten Angst vor genau dieser Dynamik, sie wollten sich ihr entziehen, weil sie politische Entscheidungen haben wollten. Sie hatten Angst vor einem Ausbruch des Friedens. Daher sind sie nicht gekommen. Es wird die Frage sein, inwieweit sie sich jetzt in den begonnenen Prozeß werden einbinden lassen (ebenso wie die Frage ist, ob die westlichen Kirchen ihren Teil der Moratorien einhalten werden).

Lambeth hat nicht die Probleme gelöst, aber ich denke, wir sind einen Schritt weiter, und zwar in die richtige Richtung!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace