Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 26. April 2017 15:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 316 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17. Oktober 2015 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 1787
Wohnort: Ungarn
Zitat:
Anglican Church in North America Declared Partner Province by the Global South


Archbishop Beach seated on the Global South Primates Council.

Anglican Primates of the Global South, a coalition representing the majority of the world’s Anglicans, met October 14-16, 2015 in Cairo, Egypt.

During the meeting, the Anglican Church in North America was declared to be an official partner province of the Global South. In addition, Archbishop Foley Beach, who earlier in the week had preached at All Saints Anglican Cathedral in Cairo, was seated as a member of the Global South Primates Council with both voice and vote; participating fully in the meeting.

Archbishop Beach commented on the gathering, “It is a privilege and joy to represent the Anglican Church in North America as the bonds of fellowship between faithful, global Anglicans continue to be strengthened. This was a good and important week in the lives of our provinces, and I am encouraged that some of the seeds of restoration and renewal that were planted years ago are continuing to bear fruit.“

At future meetings of the Global South, the Anglican Church in North America is invited to send official representatives, and Archbishop Beach will continue to have voice and vote in the Global South Primates Council.


http://anglicanchurch.net/?%2Fmain%2Fpage%2F1113


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Oktober 2015 08:59 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6216
Wohnort: Rothenburg OL
Was ist "Anglican Primates of the Global South"??

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Oktober 2015 17:31 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2692
Wohnort: Mitten in Deutschland
Das ist eine Gruppe von Primassen Anglikanischer Kirchenprovinzen, die mit der generellen Richtung in der Anglican Communion nicht einverstanden sind. Konkret geht es ihnen um liberale Tendenzen in den 'westlichen' anglikanischen Kirchenprovinzen und um die ihrer Meinung nach viel zu liberale amerikanische Episkopalkirche. Man hätte diese Kirche gerne aus der Anglican Communion herausgeworfen. Weil das aber nicht passiert ist, hat man begonnen, eigene Parallelstrukturen zur Anglican Communion aufzubauen. Man trifft sich zu eigenen Konferenzen (als Konkurrenzveranstaltung zur Lambeth Conference, die vom Erzbischof von Canterbury einberufen wird). Man baut Parallelstrukturen in anderen Regionen der Welt auf, unterstützt Gemeinden, die sich von ihrer eigenen Mutterkirche oder Diözesen lossagen wollen. Die ACNA, zu der jetzt die Beziehungen vertieft werden, steht nicht in Gemeinschaft mit Canterbury.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Oktober 2015 17:41 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6216
Wohnort: Rothenburg OL
danke. nun bin ich gut informiert.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19. Oktober 2015 13:12 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2692
Wohnort: Mitten in Deutschland
Zur Ergänzung: Zu dieser Gruppe ('Global South') gehören 12 Primasse der insgesamt 38 Primasse der anglikanischen Gemeinschaft. Das ist nur eine Minderheit. Allerdings nehmen sie für dich in Anspruch, die Mehrheit der 'aktiven Anglikaner' zu repräsentieren. Ob das stimmt, sei dahingestellt.

Die ACNA (Anglican Church of North America) besteht aus ehemaligen Gemeinden und Priestern der Episkopalkirche sowie aus Mitgliedern sogenannter 'continuing churches', die im weiteren Sinne zur anglikanischen Tradition gehören. Die ACNA hat ca. 112.000 Mitglieder. Die Episkopalkirche ca. 2 Millionen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19. Oktober 2015 17:10 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6216
Wohnort: Rothenburg OL
Das sind aber starke MINDERheiten!

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2015 09:42 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2692
Wohnort: Mitten in Deutschland
Nun, sie halten sich für stark. Vor allem wollen sie unbedingt den Kurs der Mehrheit bestimmen, das ist das Problem.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2015 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. April 2010 21:20
Beiträge: 3192
Wohnort: Großstadt
JHNewman hat geschrieben:
Nun, sie halten sich für stark. Vor allem wollen sie unbedingt den Kurs der Mehrheit bestimmen, das ist das Problem.


In Deutschland gibt es auch Menschen von der AfD, die behaupten, sie würden für die Mehrheit sprechen....scheint ein allgemeines Problem zu sein.

_________________
Das Gesetz und die Propheten reichen bis zu Johannes; von da an wird das Evangelium vom Reich Gottes verkündigt, und jeder drängt mit Gewalt hinein.

Evangelium nach Lukas 16, 16

Hic fuit


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2015 19:46 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6216
Wohnort: Rothenburg OL
Du da kann man nicht von einer Minderheit reden, nur weil es ein numersiche Mehrheit auf der anderen Seite gibt. Dazu sind die Gruppen prozentual zu stark. Es ist kein Minderheitenproblem, sondern ein gewichtiges - mir passt es ja auch nicht.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016 00:31 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2692
Wohnort: Mitten in Deutschland
Derzeit tagt in Canterbury die Synode der Primasse der 38 Kirchenprovinzen der Anglican Communion.
Das 'Primates Meeting' wurde vom Erzbischof von Canterbury einberufen. Neben der alle zehn Jahre stattfindenden Vollkonferenz aller angl. Diözesanbischöfe (Lambeth Conference) und dem Anglikanischen Konsultativrat ist das Primates Meeting eines der drei 'Instrumente der Einheit' der Anglican Communion.

Das Treffen war mit Spannung erwartet worden, weil seit längerem eine Spaltung der Anglikanischen Gemeinschaft über Fragen der Sexualethik droht. Es ist als Erfolg zu werten, dass es Erzbischof Justin Welby überhaupt gelungen ist, alle 37 Primasse zu sich nach Canterbury zu bringen. Lange war befürchtet worden, dass Primasse der konservativen afrikanischen oder südamerikanischen Provinzen die Synode boykottieren. Nur einer der Primasse (Uganda) hat die Konferenz wieder verlassen. Die anderen haben mit großer Einmütigkeit ihren Willen zur Einheit bekundet. Allerdings wurde in der heutigen Erklärung die aktive Teilnahme der Episkopalkirche der USA wegen ihrer Neuerungen im kanonischen Eherecht für drei Jahre lang ausgesetzt. Das heißt, Repräsentanten der Episkopalkirche sind in den angl. Gremien nicht mehr stimmberechtigt, dürfen die Anglican Communion nicht mehr ökumenisch nach außen vertreten oder in Gremien mitarbeiten, die Lehre und Praxis der Anglican Communion beschließen. Die Episkopalkirche hatte zuvor ihre Canones und liturgischen Formulare so verändert, dass die Ehe nicht mehr als Gemeinschaft von Mann und Frau verstanden wird, sondern auch zwischen Menschen des gleichen Geschlechts möglich ist. Zwar werden auch Segnungen von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften in anderen angl. Kirchen ermöglicht, diese werden aber bisher von der kirchlichen Ehe unterschieden. Die Episkopalkirche der USA ist die einzige Kirchenprovinz, die eine solche Änderung bisher durchgeführt hat.

Hier gibt es die Erklärung:
http://www.primates2016.org/articles/20 ... ates-2016/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016 11:12 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6216
Wohnort: Rothenburg OL
Das kann doch eine Spaltung - in ganz andere Richtung, als erwartet - werden.

http://www.kath.net/news/53596

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. April 2010 21:20
Beiträge: 3192
Wohnort: Großstadt
Schon erstaunlich, warum das Thema Homosexualität immer wieder so polarisiert.

_________________
Das Gesetz und die Propheten reichen bis zu Johannes; von da an wird das Evangelium vom Reich Gottes verkündigt, und jeder drängt mit Gewalt hinein.

Evangelium nach Lukas 16, 16

Hic fuit


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016 12:23 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2692
Wohnort: Mitten in Deutschland
Silesia hat geschrieben:
Das kann doch eine Spaltung - in ganz andere Richtung, als erwartet - werden.

http://www.kath.net/news/53596


Man kann sich immer wieder nur wundern, mit welcher Dreistigkeit kath.net Meldungen entweder verfälscht oder so umdeutet, dass sie ins eigene Weltbild passen. Wer kath.net glaubt, ist selber schuld...

Die Behauptung, dass neben der Frage der Homosexualität auch die Weihe von Frauen Hintergrund der Streitigkeiten sei, ist Blödsinn. In dieser Frage gibt es seit Jahrzehnten unterschiedliche Regelungen in den anglikanischen Provinzen, ohne dass dies zu einer Spaltung geführt hätte.

Die entscheidenden Erfolge - wenn man es denn so nennen will - dieses Primas-Treffens in Canterbury werden von kath.net ja bewusst unterschlagen, um die Situation zu dramatisieren. Wichtig ist ja, dass alle Primasse gekommen sind (auch wenn einer wieder abgereist ist). Das alleine ist schon eine kleine Sensation, denn man hatte damit rechnen müssen, dass das Treffen gar nicht zustande kommt. Dass diese verbliebenen 37 sich auch noch zu einer Erklärung zusammenfinden konnten, in der sie den Willen zur Einheit betonen, ist ebenfalls eine kleine Sensation. Dass sie die Episkopalkirche nicht stante pede ausgeschlossen haben, sondern die Mitgliedschaft in der Anglican Communion zunächst für drei Jahre 'suspendieren', ist ebenfalls weniger radikal als man befürchten musste. Es ist zwar die Frage, was nun als nächstes passiert, vor allem, wie die Episkopalkirche reagieren wird (denkbar ist ja, dass sie die AC nun verlässt). Aber insgesamt ist man einem Schisma der Anglikanischen Gemeinschaft auf keinen Fall näher als zuvor, ich würde eher sagen, man ist auf dem gemeinsamen Weg zwar holprig und mit Beulen, aber doch immer noch im gleichen Bus vorangekommen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016 12:26 
Offline
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4427
Und was ist, falls die US-Episkopalkirche beim veränderten Eherecht bleibt, nach drei Jahren?

_________________
Alles, was nicht aus Überzeugung getan wird, ist Sünde. (Röm 14, 23.)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016 13:23 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6216
Wohnort: Rothenburg OL
Das ist die Frage.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 316 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace