Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 24. Mai 2017 13:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 343 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016 13:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. April 2010 21:20
Beiträge: 3212
Wohnort: Großstadt
Wahrscheinlich werden die dann einfach rausgeworfen, oder?

_________________
Das Gesetz und die Propheten reichen bis zu Johannes; von da an wird das Evangelium vom Reich Gottes verkündigt, und jeder drängt mit Gewalt hinein.

Evangelium nach Lukas 16, 16

Hic fuit


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016 14:01 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2709
Wohnort: Mitten in Deutschland
Hier gibt es eine gute Analyse:

http://www.psephizo.com/sexuality-2/wha ... ment-mean/

Auch dieser Kommentator betont, dass mit einem solchen Ergebnis nicht zu rechnen war und dass die GAFCONiten sich nicht durchsetzen konnten.

Bemerkenswert ist, dass es gelungen ist, den Fokus auf der Einheit zu halten und die Streitigkeiten, die entflammt sind, nicht theologisch zu bewerten, sondern schlicht festzustellen, dass es unterschiedliche Sichtweisen gibt, dass diese Unterschiede zu unilateralen Handlungen seitens der TEC geführt haben, die die Mehrheit der anderen Kirchenprovinzen nicht mittragen kann. Keine Verurteilung der Theologie, sondern des 'eigenmächtigen Vorangehens'. Damit ist etwas nicht gelungen, was sich die GAFCON m.E. insgeheim gewünscht haben: dass Nord und Süd innerhalb der Anglican Communion auseinanderbrechen.

Innerhalb der Dreijahresfrist wird es eine General Convention der TEC geben. Die TEC wird sich überlegen müssen, wie sie mit der Situation umgeht. Sie hätte die Möglichkeit, ihre liturgischen und kanonischen Änderungen auf Eis zu legen, bis sich die Stimmung in der Anglican Communion geändert hat. Ich kann nicht beurteilen, wie wahrscheinlich das ist, aber eigentlich erwarte ich es nicht. Die Frage wird wohl sein: wenn die TEC an ihren Änderungen festhält und aus der Anglican Communion ausscheidet, werden sich sicher einige Diözesen und Gemeinden damit nicht zufriedengeben. Sie werden die Gemeinschaft mit Canterbury bewahren wollen. Der TEC drohte also eine Spaltung. Aber vielleicht findet sich eine Lösung, an die im Moment noch niemand denkt. Es ist nicht gesagt, dass die AC die TEC ausschließen muss - die TEC könnte auch von sich aus ausscheiden.

Wenn das Unerwartete aber jetzt passieren konnte, dann kann es möglicherweise auch 2018 geschehen...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016 14:10 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2709
Wohnort: Mitten in Deutschland
Hier noch der Artikel aus dem Guardian:

http://www.theguardian.com/world/2016/j ... x-marriage


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016 15:53 
Offline
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4442
http://www.katholisch.de/startseite
Auch katholisch.de schreibt entschieden sachlicher als kath.net.

Meine Frage war, ob die TEC das einfach aussitzen könnte, aber das ist wohl nicht der Fall.
Der (römische) CIC kennt ja bei Beugestrafen keine Befristung.

_________________
Alles, was nicht aus Überzeugung getan wird, ist Sünde. (Röm 14, 23.)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016 18:36 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2709
Wohnort: Mitten in Deutschland
Ich denke nicht, dass die TEC damit durchkommt. Jedenfalls nicht, wenn sie weiterhin so störrisch auf ihren einseitigen Beschlüssen beharrt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016 19:44 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2709
Wohnort: Mitten in Deutschland
Heute gab es übrigens eine weitere bemerkenswerte Erklärung von der Synode der Primasse:

Daraus:
Zitat:
Over the past week the unanimous decision of the Primates was to walk together, however painful this is, and despite our differences, as a deep expression of our unity in the body of Christ. We looked at what that meant in practical terms.

(...)

The Primates condemned homophobic prejudice and violence and resolved to work together to offer pastoral care and loving service irrespective of sexual orientation. This conviction arises out of our discipleship of Jesus Christ. The Primates reaffirmed their rejection of criminal sanctions against same-sex attracted people.

The Primates recognise that the Christian church and within it the Anglican Communion have often acted in a way towards people on the basis of their sexual orientation that has caused deep hurt. Where this has happened they express their profound sorrow and affirm again that God's love for every human being is the same, regardless of their sexuality, and that the church should never by its actions give any other impression.

We affirmed the consultation that had taken place in preparation for the meeting by Archbishop Welby and commended his approach for future events within the Communion.


Das ist insofern bemerkenswert als sich abzeichnet, dass hier ein Modus gefunden wurde, den man auch in anderen Streitfällen anwenden will, wenn eine Provinz Entscheidungen trifft, die die anderen Kirchenprovinzen nicht mittragen können.

Besonders interessant auch dieser Passus:

Zitat:
The consideration of the required application for admission to membership of the Communion of the Anglican Church of North America was recognised as properly belonging to the Anglican Consultative Council. The Primates recognise that such an application, were it to come forward, would raise significant questions of polity and jurisdiction.


Die ACNA (Anglican Church of North America) hat sich gebildet als ein Sammelbecken von Anglikanern, die die Episkopalkirche verlassen haben. Ein Großteil davon im Laufe der letzten Jahre wegen der Haltung der TEC zur Homosexualität. Es sind in die ACNA aber auch Gruppen eingeflossen, die sich vor längerer Zeit wegen theologischer oder liturgischer Konflikte von der Episkopalkirche losgesagt haben. Die ACNA ist ein Sammelbecken konsverativerer Anglikaner geworden. Als solche strebt sie nach Anerkennung und möchte natürlich auch die Verbindung mit Canterbury. Bisher hat sie diese nicht. Auch die in Deutschland seit einigen Jahren aktive sog. 'Reformierte Episkopalkirche' gehört über ihre amerikanische Mutterkirche zur ACNA und strebt über diesen Umweg an, in irgendeiner Form als 'offizielle' anglikanische Kirche gelten zu können. Auf ihrer Webseite wirbt sie ja bereit mit dem Slogan 'Anglikanische Kirche in Deutschland' - was angesichts der fehlenden Gemeinschaft mit der Church of England und mit Canterbury etwas - vollmundig ist.

Dass die Primasse das Ansinnen der ACNA, eigenständiges Mitglied der Anglican Communion zu werden, so kalt behandeln, ist daher bemerkenswert. In der Tat ist die TEC die offizielle Provinz der Anglican Communioin in den USA. Würde man die ACNA als Mitglied akzeptieren, wäre das ungefähr so, als wenn die Utrechter Union die 'Christ-Katholische Kirche' in Deutschland als Mitglied aufnehmen würde...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Januar 2016 10:37 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6220
Wohnort: Rothenburg OL
Ich würde mal meinen, dass die offizielleren Darstellungen "diplomatisch" geschönt sind.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Januar 2016 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. September 2014 15:50
Beiträge: 1028
Wohnort: bei Karlsruhe
Eilike hat geschrieben:
http://www.katholisch.de/startseite
Auch katholisch.de schreibt entschieden sachlicher als kath.net.


ich bin mal so frei, weil der Artikel nicht mehr auf der Statseite zu finden ist ;)

http://www.katholisch.de/aktuelles/aktu ... r-bestraft

_________________
Zeig Dich, nur ein bisschen, dass ich gehen kann....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Januar 2016 17:39 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2709
Wohnort: Mitten in Deutschland
Silesia hat geschrieben:
Ich würde mal meinen, dass die offizielleren Darstellungen "diplomatisch" geschönt sind.


Welche?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Januar 2016 19:40 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6220
Wohnort: Rothenburg OL
Na nicht die von Kathnet - ich hätte es eher in Anführungsstrichen schreiben sollen.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Januar 2016 20:07 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2709
Wohnort: Mitten in Deutschland
Achso. Also im Klartext: kath.net ist bestimmt richtiger, weil es polemischer und extremer ist. Die anderen sind 'offizieller', aber daher möglicherweise geschönt?

Auch eine Art der Medienrezeption. Auf den Gedanken, dass kath.net parteiisch sein könnte und ein Interesse daran hat, die Meldung in ihrem Sinne 'umzudeuten', kommst Du wohl nicht?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Januar 2016 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 1797
Wohnort: Ungarn
JHNewman hat geschrieben:
Dass die Primasse das Ansinnen der ACNA, eigenständiges Mitglied der Anglican Communion zu werden, so kalt behandeln, ist daher bemerkenswert.


Nicht jedermann sieht das so. Zum Beispiel:

"What can be reported is Anglican Church in North America primate Foley Beach has become a de facto primate of the communion, at this point in the meeting. He has participated fully in the gathering and contrary to assertions made by Lambeth Palace staffers and some primates in the weeks before the meeting, he has not been asked to withdraw after the first day, nor shunted to one corner to be talked about -- AI’s sources are unanimous in saying the ACNA archbishop is a full participant."

http://www.anglican.ink/article/blackout-canterbury

Ich glaube, dass der Status der ACNA aus der Sicht der AC wesentlich besser und seriöser ist als der der "continuing churches".


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Januar 2016 20:56 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2709
Wohnort: Mitten in Deutschland
Ja, er war da. Die GAFCON-Primates hatten den Erzbischof von Canterbury regelrecht erpresst und die Einladung gefordert. Das war ihre Bedingung zur Teilnahme. Und warum sollte man ihn schlecht behandeln? Aber zur Frage der Mitgliedschaft der ACNA in der AC gibt es ja eine Aussage in dem Communiqué des Primates Meeting - und die ist doch recht zurückhaltend, um es gelinde auszudrücken.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Januar 2016 22:28 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6220
Wohnort: Rothenburg OL
JHNewman hat geschrieben:
Achso. Also im Klartext: kath.net ist bestimmt richtiger, weil es polemischer und extremer ist. Die anderen sind 'offizieller', aber daher möglicherweise geschönt?

Auch eine Art der Medienrezeption. Auf den Gedanken, dass kath.net parteiisch sein könnte und ein Interesse daran hat, die Meldung in ihrem Sinne 'umzudeuten', kommst Du wohl nicht?


Natürlich nicht grundsätzlich. Aber der Wahrheitsgehalt von Nachrichten richtet sich nicht immer und allein nach dem Herausgeber dieser News. Und in diesem Fall klingt es fadenscheinig, etwas als Sieg der Vernunft darzustellen, dessen dickes Ende erst noch kommen wird.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12. März 2017 14:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 1797
Wohnort: Ungarn
Péter hat geschrieben:
JHNewman hat geschrieben:
Dass die Primasse das Ansinnen der ACNA, eigenständiges Mitglied der Anglican Communion zu werden, so kalt behandeln, ist daher bemerkenswert.


Nicht jedermann sieht das so. Zum Beispiel:

"What can be reported is Anglican Church in North America primate Foley Beach has become a de facto primate of the communion, at this point in the meeting. He has participated fully in the gathering and contrary to assertions made by Lambeth Palace staffers and some primates in the weeks before the meeting, he has not been asked to withdraw after the first day, nor shunted to one corner to be talked about -- AI’s sources are unanimous in saying the ACNA archbishop is a full participant."

http://www.anglican.ink/article/blackout-canterbury

Ich glaube, dass der Status der ACNA aus der Sicht der AC wesentlich besser und seriöser ist als der der "continuing churches".


Die Episcopal Diocese of South Carolina, die sich von der amer. Episkopalkirche 2012 getrennt hat, schließt sich im Juni dieses Jahres der ACNA an. Das ist die Entscheidung der Bistumssynode. Die Diözese hat mehr als 22.000 Gläubige und wird dadurch im Kontext der Mitgliederzahl das größte Bistum der ACNA sein.

http://www.anglicanchurch.net/?/main/page/1410


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 343 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace