Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 10. Juli 2020 14:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: "Smells and bells"
BeitragVerfasst: 13. März 2006 00:02 
Offline
techAdmin
Benutzeravatar

Registriert: 2. Oktober 2005 14:58
Beiträge: 2669
Wohnort: Potsdam
Der Thread fing an in <a href="http://www.mensch-und-kirche.de/viewtopic.php?t=233">"Zum Nachdenken" -> "Heiligenverehrung"</a>, geht aber hier weiter:

Werner hat geschrieben:
John Grantham hat geschrieben:
Also theologisch ist uns Smells and Bells-Anglikanern alles ziemlich egal, Hauptsache es riecht gut und Bimbam macht. :lol:

:shock: Bei den Römern herrscht oft die Meiung (ich hatte die auch lange) daß die Smells and Bells-Anglikaner diejenigen sind, die konservativen römischen Moralvorstellungen nahestehen und die alle wegen Frauenordination und +Gene Robinson nach Rom schielen, dabei sind es ja eher (von der relativ kleinen Gruppe der ganz Konservativen mal abgesehen) eher die evangelikal angehauchten Low-Churchler die nun von Schisma reden, wenn ich das recht beobachte (++Akinola wird jedenfalls überall so beschrieben)

Also wir hatten das Thema schonmal hier im Anglikaner-Treff, aber im Prinzip hat "high" (bzw. "smells and bells") oder "low" keine theologische Aussage, jedenfalls nicht in Richtung links oder rechts bzw. liberal oder konservativ. <a href="http://www.affirmingcatholicism.org.uk/">Hier findet man 'Affirming Catholics'</a>, die "Anglo-Catholic" (also prinzipiell in Richtung "smells and bells") sind, sind aber für Frauenordination, bessere Behandlung von Homosexuellen usw.

Wobei "smells and bells" eher eine liturgische, und keine theologische, Frage ist. Es ist theoretisch möglich, "low church" aber trotzdem Weihrauch usw. einzusetzen -- zugegeben unwahrscheinlich, aber möglich.

Die +Gene-Gegner sind auch eher aus zwei sehr unterschiedlichen Strömungen innerhalb der Anglican Communion.

Die eine sind die strengen Anglo-Catholics, die "römischer als die Römer" sind (und die <a href="http://www.fuc.org.uk/">hier parodiert werden</A>). In Amerika sind viele von diesen in der sogenannten "Traditional Anglican Communion" vertreten und sind strikt gegen Frauenordination aber für engere Beziehungen mit Rom. (Beispiel wäre das <a href="http://anglicanpck.org/">Anglican Province of Christ the King</a>, eine Splittergruppe, die ECUSA in den 70ern wegen der Frauenordination und des 1979er Book of Common Prayer verlassen haben.) Es ist davon die Rede, dass diese Gruppe sogar eine unierte anglikanisch-katholische Kirche werden könnte...jedenfalls sind die TAC-Leute in Verhandlungen mit Rom.

Die andere Gruppe sind eher "low" Anglikaner, d.h. eher protestantisch ausgelegt, die prinzipiell kein Problem mit der Frauenordination haben, vertreten aber eine sehr konservative Interpretation der Bibel in Fragen von Ehe, Sexualität und vor allem Homosexualität.

Also mein Scherz -- denn es war als Scherz gemeint ;-) -- soll nicht so verstanden werden, dass "smells and bells"-Anglikanern alles ziemlich egal ist oder dass wir keine Meinungen haben, sondern dass wir -- wie die anglikanische Kirche überhaupt -- eine bunte Mischung sind.

Cheers,

John

_________________
Meine Website /// My blog (in English) – theology and other things
Der Beweis, dass Gott einen Sinn für Humor hat: Er hat die Menschheit geschaffen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. März 2006 02:30 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 3003
Wohnort: Mitten in Deutschland
Hi John,

danke für die Klarstellung! Ich stimme Dir völlig darin zu. Zwar behaupten die FiF-Leute von sich, den wahren Anglokatholizismus zu vertreten, aber eine Gruppe wie Affirming Catholicism zeigt deutlich, daß dem so nicht ist. Ich finde Aff Cath ehrlich gesagt ziemlich gut, die Leute haben theolgische Tiefe und exzellente Theologen in ihren Reihen, vor allem verzichten sie auf peinliches und flaches Getöse (abgesehen mal von den bells in der Messe), sondern arbeiten auf theologischer Ebene. In ihrer Ausrichtung auf die ganze Fülle der christlichen Tradition und vor allem in ihrem Festhalten an der Diözesanstruktur sind in meinen Augen die Aff Cath Leute deutlich katholischer als die Leute von FiF, die sich ja mittlerweile ihren Bischof einfach aussuchen.

LG aus London,
JHN


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. März 2006 01:10 
Offline
techAdmin
Benutzeravatar

Registriert: 2. Oktober 2005 14:58
Beiträge: 2669
Wohnort: Potsdam
Hi JHN!

Hey, Dich gibt's noch! Freut mich!

How are things in Blighty?

JHNewman hat geschrieben:
Zwar behaupten die FiF-Leute von sich, den wahren Anglokatholizismus zu vertreten,


...und Leute, die alleinige Ansprüche auf irgendetwas erheben, machen mich allergisch. :-P

JHNewman hat geschrieben:
aber eine Gruppe wie Affirming Catholicism zeigt deutlich, daß dem so nicht ist. Ich finde Aff Cath ehrlich gesagt ziemlich gut, die Leute haben theolgische Tiefe und exzellente Theologen in ihren Reihen, vor allem verzichten sie auf peinliches und flaches Getöse (abgesehen mal von den bells in der Messe), sondern arbeiten auf theologischer Ebene. In ihrer Ausrichtung auf die ganze Fülle der christlichen Tradition und vor allem in ihrem Festhalten an der Diözesanstruktur sind in meinen Augen die Aff Cath Leute deutlich katholischer als die Leute von FiF, die sich ja mittlerweile ihren Bischof einfach aussuchen.


Das ist eben etwas, was mich auch mit FiF, ACN, AMiA usw. sehr irritiert: Scheinbar halten sie etwas von Kirchenrecht nur, wenn es denen paßt (dann stellt sich die Frage, wozu wir Kirchenrecht haben, wenn er ignoriert wird). Sobald ein Bischof oder Metropolit aber anderer Meinung ist, fangen sie an eigene Kirchenstrukturen haben zu wollen, was kirchenrechtlich nicht besonders sauber zu lösen ist (etwa flying bishops)...

Zumindest bleibt ACN noch im kirchenrechtlichen Sinne OK, auch wenn sie eine Art Parallelstruktur aufbauen, aber auch sie scheinen keine Probleme mit AMiA zu haben, was kirchenrechtlich absolut daneben ist.

OK, mezzo piano...abregen...mal ne Tasse Tee...

Cheers,

John

_________________
Meine Website /// My blog (in English) – theology and other things
Der Beweis, dass Gott einen Sinn für Humor hat: Er hat die Menschheit geschaffen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. März 2006 21:46 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 3003
Wohnort: Mitten in Deutschland
Hi John!

Ja, es gibt mich noch - ich war nur sporadisch online, weil man hier im Vergleich zu Deutschland so fortschrittlich ist, daß ich mit meinem nicht-wireless-fähigen Laptop gnadenlos aufgeschmissen war. Aber dank eines neuen Läppis ist diese Sache jetzt behoben und ich kann wieder mitmischen :P

London ist ganz wunderbar, in (fast) jeder Hinsicht. Die Kirchen hier sind der Hammer, selbst meine kleine Pfarrgemeinde um die Ecke macht Sonntags einen Riesenkult. Daneben gibt es dann noch die Innenstadtgemeinden mit einer Liturgie und Musik, die geradewegs aus dem Himmel kommt.

Der Job ist auch toll, ich lerne ungeheuer viele interessante Leute kennen. Gerade überlegen wir, eine eigene Buchserie für Affirming Catholicism zu starten :wink:

Viele Grüße
JHN


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace