Mensch und Kirche
http://mensch-und-kirche.de/

Methodisten kennenlernen
http://mensch-und-kirche.de/viewtopic.php?f=17&t=1732
Seite 2 von 4

Autor:  Sucherin [ 4. März 2010 12:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Methodisten kennenlernen

so, Versuch Nummer 4 jetzt was dazu zu schreiben:

Vielen Dank für eure vielen Beiträge schon. Ich bin echt beeindruckt!
Hier das schon erwähnte Gebet aus dem Bundeserneuerungsgottesdienst. Es ist nicht ganz umumstritten bei den deutschen Methodisten - wenn man es ernst nimmt fordert es schon einiges.
Trotzdem - ich feiere einmal im Jahr (meist am Jahresanfang) gerne mit meiner Gemeinde diesen Gottesdienst. Es ist immer eine ganz besondere Atmosphäre!

ERNEUERUNG DES BUNDES

P Liebe Brüder und Schwestern:
Wir wollen jetzt diesen Bund befestigen
und den Weg Christi gehen.
Dies heißt: Unsern Platz und unsre Arbeit von ihm annehmen.
Er selbst ist unser Lohn.
Christus hat viele Dienste, die getan werden müssen;
einige sind leicht, andre sind schwer;
einige bringen Ehre, andre bringen Spott;
einige entsprechen unsern natürlichen Neigungen und Begabungen,
andre widersprechen ihnen.
In einigen können wir Christus und uns selbst gefallen;
in andern können wir Christus nur gefallen,
wenn wir uns selbst verleugnen.
Er wird uns Kraft geben, alles zu erfüllen.
Deshalb wollen wir uns erneut Gott hingeben,
auf seine Verheißungen vertrauen
und uns auf seine Gnade verlassen.

Gebet

P Herr Gott, heiliger Vater,
du hast uns in Jesus Christus berufen,
teilzuhaben an deinem Bund.
Mit Freuden gehen wir den Weg des Gehorsams.
Wir verpflichten uns aus Liebe zu dir,
deinen vollkommenen Willen zu suchen und zu tun.
Wir gehören nicht mehr uns selbst, sondern dir.

P+G Ich gehöre nicht mehr mir, sondern dir.
Stelle mich, wohin du willst;
stelle mich, zu wem du willst.
Lass mich wirken, lass mich dulden.
Brauche mich für dich, oder stelle mich für dich beiseite.
Erhöhe mich für dich, erniedrige mich für dich.
Lass mich alles haben, lass mich nichts haben.
In freier Entscheidung und von ganzem Herzen
überlasse ich alles deinem Willen und Wohlgefallen.
Herrlicher und erhabener Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist:
So soll es sein.
Bestätige im Himmel den Bund, der jetzt auf Erden neu geschlossen wurde. Amen.

Autor:  Silesia [ 4. März 2010 13:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Methodisten kennenlernen

Danke für die Tipps. Danach suche ich ja schon lange!!!!

Autor:  JHNewman [ 4. März 2010 13:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Methodisten kennenlernen

Danke, liebe Sucherin!

Mit diesem Gebet wird man sicher nie fertig...

Autor:  Silesia [ 4. März 2010 13:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Methodisten kennenlernen

Silesia hat geschrieben:
Danke für die Tipps. Danach suche ich ja schon lange!!!!



Das bezog sich jetzt auf die Websitetipps von JHNewman!


Ansonsten ist nun natürlich die Frage: Was ist Gottes Wille und was nicht, wie äußert er sich und wie nicht?

Autor:  Silesia [ 5. März 2010 12:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Methodisten kennenlernen

Gibt es so etwas auch in den Reformierten Kirchen (von Schottland z.B.)?

Und wie steht es mit dem Marianismus?

Wie mit der Mystik?

Autor:  JHNewman [ 5. März 2010 13:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Methodisten kennenlernen

Silesia hat geschrieben:
Gibt es so etwas auch in den Reformierten Kirchen (von Schottland z.B.)?


Mir fällt die Iona-Community ein.

Interessant überhaupt, daß einige der wichtigsten religiösen Gemeinschaften des 20. Jahrhunderts (Taizé und Iona!) von reformierten Christen gegründet worden sind.

Autor:  JohnGrantham [ 5. März 2010 14:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Methodisten kennenlernen

Willibrord hat geschrieben:
JohnGrantham hat geschrieben:
Willibrord hat geschrieben:
Eher liberal, nehmen aber ihren Glauben ernst. Seit 1987 Kanzel- und Abendsmahlgemeinschaft mit der EKD.

Du weißt ja, ich habe eine zunehmend negative Meinung, was die EKD betrifft...also sind diese beiden Aussagen für mich ein Widerspruch. *hüstel*

Auffällig finde ich gerade die zeitliche Nähe zur "Gegenseitigen Einladung" von AKK und EKD (1985). Was auch immer man von der EKD halten mag, die Parallele zwischen AKK und Methodisten wird deutlich.

Wobei ich mich frage, wieso es kein solches Abkommen zwischen akK und UMC-Methodisten gibt, denn ich sehe mit ihnen viel größere Gemeinsamkeiten und Möglichkeiten als mit der EKD.

Vor allem wo eine Wiedervereinigung zwischen C of E und Methodisten in Sicht ist, und eine Wiedervereinigung zwischen UMC und ECUSA auch durchaus denkbar ist.

Cheers,

John

Autor:  Silesia [ 5. März 2010 14:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Methodisten kennenlernen

JHNewman hat geschrieben:
Silesia hat geschrieben:
Gibt es so etwas auch in den Reformierten Kirchen (von Schottland z.B.)?


Mir fällt die Iona-Community ein.

Interessant überhaupt, daß einige der wichtigsten religiösen Gemeinschaften des 20. Jahrhunderts (Taizé und Iona!) von reformierten Christen gegründet worden sind.


Gemeinschaft der Seelipreisungen auch - aber die sind r.k. geworden. Und mir fällt auf, die sind sogar marianisch. :) übertreiben aber leider in die charismatische Richtung. :cry:

Autor:  JHNewman [ 5. März 2010 14:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Methodisten kennenlernen

JohnGrantham hat geschrieben:
Wobei ich mich frage, wieso es kein solches Abkommen zwischen akK und UMC-Methodisten gibt, denn ich sehe mit ihnen viel größere Gemeinsamkeiten und Möglichkeiten als mit der EKD.


AkK und UMC gibt es selten in den gleichen Ländern. In Deutschland sind beides Minderheitenkirchen mit wenig Berühungspunkten (wenn man mal von der Ehefrau eines jüngst geweihten ak Priesters absieht... 8) )

Autor:  JohnGrantham [ 5. März 2010 16:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Methodisten kennenlernen

JHNewman hat geschrieben:
JohnGrantham hat geschrieben:
Wobei ich mich frage, wieso es kein solches Abkommen zwischen akK und UMC-Methodisten gibt, denn ich sehe mit ihnen viel größere Gemeinsamkeiten und Möglichkeiten als mit der EKD.


AkK und UMC gibt es selten in den gleichen Ländern. In Deutschland sind beides Minderheitenkirchen mit wenig Berühungspunkten (wenn man mal von der Ehefrau eines jüngst geweihten ak Priesters absieht... 8) )

Nujoa, vielleicht ist die Zeit gekommen, das zu ändern.

(Die Kirchengemeinschaft, nicht die Ehe. 8))

Cheers,

John

Autor:  Raphi [ 6. März 2010 02:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Methodisten kennenlernen

JohnGrantham hat geschrieben:
JHNewman hat geschrieben:
JohnGrantham hat geschrieben:
Wobei ich mich frage, wieso es kein solches Abkommen zwischen akK und UMC-Methodisten gibt, denn ich sehe mit ihnen viel größere Gemeinsamkeiten und Möglichkeiten als mit der EKD.


AkK und UMC gibt es selten in den gleichen Ländern. In Deutschland sind beides Minderheitenkirchen mit wenig Berühungspunkten (wenn man mal von der Ehefrau eines jüngst geweihten ak Priesters absieht... 8) )

Nujoa, vielleicht ist die Zeit gekommen, das zu ändern.

(Die Kirchengemeinschaft, nicht die Ehe. 8))

Cheers,

John


Bei aller Sympathie wird eine solche Kirchengemeinschaft zwischen der Christkatholischen Kirche und der Methodistischen Kirche der Schweiz weder angestrebt noch wäre sie realisierbar. Dazu sind diese Kirchen einfach zu verschieden in Theologie, Tradition und Ausrichtung.

Die Christkatholische Kirche hat in ihren ökumenischen Bestrebungen sowieso keine tieferen Dialoge mit evangelischen Kirchen geführt - eben aus obengenannten Gründen - während die Methodistische Kirche in der Schweiz vielfältige Beziehungen zu den reformierten Landeskirchen sowie zu den Freikirchen unterhält, kaum aber zur römisch-katholischen oder christkatholischen Kirche (ausser in ökumenischen Arbeitsgemeinschaften).

Die Unterschiede sind einfach zu gross.

Autor:  JohnGrantham [ 6. März 2010 02:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Methodisten kennenlernen

Gehören die Methodisten in der Schweiz zur UMC, oder einer anderen methodistischen Kirche?

Zumindest mit der UMC sehe ich durchaus viele Berührungspunkte, nicht mit Methodisten im Allgemeinen. (Kann auch sein, daß die UMC in Europa anders gepolt ist als in den USA. Da habe ich einfach zu wenig Erfahrung mit ihnen hierzulande.)

Cheers,

John

Autor:  Raphi [ 6. März 2010 13:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Methodisten kennenlernen

JohnGrantham hat geschrieben:
Gehören die Methodisten in der Schweiz zur UMC, oder einer anderen methodistischen Kirche?

Zumindest mit der UMC sehe ich durchaus viele Berührungspunkte, nicht mit Methodisten im Allgemeinen. (Kann auch sein, daß die UMC in Europa anders gepolt ist als in den USA. Da habe ich einfach zu wenig Erfahrung mit ihnen hierzulande.)

Cheers,

John


Sie gehören zur UMC.

Welche Berührungspunkte meinst du? Ich sehe in etwa soviele Berührungspunkte wie mit der Reformierten Kirche, mit der die Methodisten hierzulande ja in voller Kanzel- und Abendmahlgemeinschaft stehen und das sind zu wenige für eine volle Gemeinschaft mit den Christkatholiken. Auch eine Interkommunion bietet sich aufgrund der unterschiedlichen Sakramentenlehre nicht an.

Autor:  JHNewman [ 7. März 2010 18:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Methodisten kennenlernen

Nach meiner Erfahrung ist die UMC in Europa insgesamt protestantischer und freikirchlicher als in den USA, auch als die britischen Methodisten.

Aber es sind Ding in Bewegung. Die UMC hat in den letzten Jahren ihre Sakramentenlehre neu gefaßt und in zwei Dokumenten in der Generalkonferenz verabschiedet. Darin ist eindeutig eine Annäherung an die katholische Tradition festzustellen, die für die Altkatholiken ein guter Gesprächsansatz sein könnte. Beide Dokumente gelten auch in der Schweiz und in Deutschland, wo sie allerdings nicht überall positive Aufnahme gefunden haben.

Autor:  Raphi [ 7. März 2010 22:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Methodisten kennenlernen

JHNewman hat geschrieben:
Nach meiner Erfahrung ist die UMC in Europa insgesamt protestantischer und freikirchlicher als in den USA, auch als die britischen Methodisten.

Aber es sind Ding in Bewegung. Die UMC hat in den letzten Jahren ihre Sakramentenlehre neu gefaßt und in zwei Dokumenten in der Generalkonferenz verabschiedet. Darin ist eindeutig eine Annäherung an die katholische Tradition festzustellen, die für die Altkatholiken ein guter Gesprächsansatz sein könnte. Beide Dokumente gelten auch in der Schweiz und in Deutschland, wo sie allerdings nicht überall positive Aufnahme gefunden haben.


Was für eine Annäherung an die katholische Tradition? Haben sie festgestellt, dass ihnen einige Sakramente abhanden gekommen sind?

Ich kann mir nämlich keine Gemeinschaft mit Christen vorstellen, die nicht sieben Sakramente bekennen.

Seite 2 von 4 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/