Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 1. Juni 2020 11:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 2. Mai 2011 18:58 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 3003
Wohnort: Mitten in Deutschland
Hallo!

Ich habe mir nur die Trauung am Freitag angeschaut, den Rest eher nicht. Aber mir gefiel die Zeremonie gut, schlicht aber würdig.

Es ist üblich, sich vor dem Altar zu verneigen, wenn es eine Messe ist auch, ihn zu Beginn zu küssen. Das hat man aber hier m. E. nicht gesehen, weil sich die Kamera auf den Einzug des Brautpaares konzentrierten und den Einzug der Bischöfe und Liturgen gar nicht gezeigt haben.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 2. Mai 2011 21:10 
Offline

Registriert: 21. April 2011 12:20
Beiträge: 1236
JHNewman hat geschrieben:
Hallo!

Ich habe mir nur die Trauung am Freitag angeschaut, den Rest eher nicht. Aber mir gefiel die Zeremonie gut, schlicht aber würdig.

Es ist üblich, sich vor dem Altar zu verneigen, wenn es eine Messe ist auch, ihn zu Beginn zu küssen. Das hat man aber hier m. E. nicht gesehen, weil sich die Kamera auf den Einzug des Brautpaares konzentrierten und den Einzug der Bischöfe und Liturgen gar nicht gezeigt haben.

Mir gefiel auch, dass die Trauung gleich am Anfang war und danach die Lesung und der Brautsegen und die Fürbitten.

_________________
Frieden über Israel!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Mai 2011 14:04 
Offline

Registriert: 21. April 2011 12:20
Beiträge: 1236
noe hat geschrieben:
Ferner, daß auf ihm Kirchensilber stand. Ist das auch andernorts so üblich? Wenn ja, zu welchen Anlässen? Handelte es sich um Taufschalen?


Hallo JHN,

kannst du zu diesem Brauch etwas sagen?

_________________
Frieden über Israel!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Mai 2011 16:44 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 3003
Wohnort: Mitten in Deutschland
Nicht wirklich. Es ist wohl nur eine Tradition, zu besonderen nicht-eucharistischen Gottesdiensten den Hochaltar mit besonders kostbaren Geräten zu schmücken. Mehr konnte ich darüber auch nicht erfahren (auch aus berufenerem Munde nicht).


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17. Mai 2011 16:14 
Offline

Registriert: 4. November 2005 10:53
Beiträge: 524
Wohnort: Erzbistum Köln
noe hat geschrieben:
Mir gefiel auch, dass die Trauung gleich am Anfang war und danach die Lesung und der Brautsegen und die Fürbitten.
Das ist mir eigentlich eher negativ aufgefallen.

Das Paar war fertig und saß dann eigentlich nur noch dekorativ an der Seite. Wortgottesdienst und Fürbitten weisen ja eigentlich auf die Trauung hin, deuten das Geschehen aus und man hat in der römischen Trauliturgie ja eigentlich noch die Chance nach der Predigt die Flucht zu ergreifen. ;)

Für Will und Kate wirkte der Zug eher schon abgefahren.

(Aber wer ist auf Westminster Abbey als Traukirche gekommen? Der Bau bietet doch gar nicht die Bühne, die für so ein Großereignis eigentlich notwendig wäre. Finde ich. Diesen "Chorkasten" zwischen Altarraum und Schiff fand ich eher unpraktisch für die Gäste , die nicht auf der Altarseite sitzen konnten.)

_________________
Und wissen Sie, was Realität ist? Realität ist eine Illusion, die man sich macht, wenn man noch gar nichts getrunken hat... (Cora v. Ablass-Krause)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Mai 2011 07:10 
Offline
techAdmin

Registriert: 10. Dezember 2005 23:20
Beiträge: 2153
Wohnort: Weidenberg
Flo77 hat geschrieben:
(Aber wer ist auf Westminster Abbey als Traukirche gekommen? Der Bau bietet doch gar nicht die Bühne, die für so ein Großereignis eigentlich notwendig wäre. Finde ich. Diesen "Chorkasten" zwischen Altarraum und Schiff fand ich eher unpraktisch für die Gäste , die nicht auf der Altarseite sitzen konnten.)


Hm - nun ja, das trifft auf viele repräsentative Kirchen in England zu, die sind halt so gebaut.

Aber ansonsten gelten natürlich die drei Regeln des öffentlichen Dienstes:

- Haben wir immer schon so gemacht
- Haben wir noch nie anders gemacht
- Könnt ja jeder kommen...

Mit anderen Worten: Westminster Abbey ist eine Eigenkirche der britischen Monarchie seit Edward dem Bekenner (der ist 1065 gestorben). Sie gehört auch nicht zu einer Diözese und ihr höchster Geistlicher (Dekan von Westminster) wird direkt vom Königshaus berufen. Das ändert keiner mehr, so lange die Monarchie nicht untergeht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Mai 2011 08:38 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 3003
Wohnort: Mitten in Deutschland
Flo77 hat geschrieben:
(Aber wer ist auf Westminster Abbey als Traukirche gekommen? Der Bau bietet doch gar nicht die Bühne, die für so ein Großereignis eigentlich notwendig wäre.


Eine Kirche ist eine Kirche und keine Bühne, zum Glück. Die Leute, die vor dem Lettner sitzen, haben in Westminster Abbey tatsächlich Pech gehabt, denn sie können den Gottesdienst nur akustisch verfolgen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace