Mensch und Kirche
http://mensch-und-kirche.de/

LF 2012 in den NL, nahe Aachen: Thema "Maria"
http://mensch-und-kirche.de/viewtopic.php?f=20&t=2571
Seite 1 von 2

Autor:  Bonus [ 12. Februar 2012 23:10 ]
Betreff des Beitrags:  LF 2012 in den NL, nahe Aachen: Thema "Maria"

In den letzten Jahren hat sich ein Wechsel zwischen spirituellen und alt-katholischen Themen beim Internationalen AK. Laienforum eingependelt. Nachdem letztes Jahr in Graz das Thema „Lebt die alt-katholische Kirche ihre Botschaft?“ lautete, werden wir 2012 wieder spirituelle Erfahrungen teilen mit dem Thema "Begegnung mit Maria".

2012 werden die Altkatholiken der Niederlande, unter der Leitung von Adrie Paasen und Gerard Schoonderbeek, das Laienforum von Mi., 15. bis So., 19. August, wenige Autominuten von Aachen entfernt, im Steyler Kloster, im kleinen Ort Wahlwiller, organisieren.

Wahlwiller liegt Richtung Maastricht (120 000 Einwohner) und das Kloster hat die Anschrift:
Missiezusters Arnold-Janssen-Klooster, Capucijnenweg 9, NL-6286 BA Wahlwiller-Wittem. In der Gemeinschaft Wahlwiller leben 29 Schwestern. Das Arnold-Janssen-Kloster ist als Exerzitien- und Besinnungshaus ein offenes Haus der Begegnung für alle Menschen, die auf der Suche sind nach Lebensorientierung und mehr Sinn in ihrem Leben.

Das Kloster liegt im Süden Limburgs, an der Nahtstelle zwischen den Ausläufern von Ardennen/Hohes Venn und Eifel und wird auch „Dutch Mountains“ genannt. Limburg ist die südlichste der zwölf Provinzen der Niederlande und sein Wahlspruch lautet: Liefdevoorhetleven! (Genieße dein Leben!). Bekannt ist der limburgische Spargel und die wichtigsten Biermarken der Region heißen Lindeboom, Alfa, Hertog Jan und Gulpener. Der großte Fluss ist die Maas.

Die Forumssprache ist deutsch, alle Vorträge auf holländisch werden in deutscher (und übrigens auch in tschechischer) Sprache vorliegen. Nähere Informationen folgen in diesem Forum und in unseren Internetseiten http://www.laienforum.info

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Autor:  Eduard [ 23. Februar 2012 21:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Laienforum 2012 in den NL, nahe Aachen, 15.-19. Aug.

Ja die Altkatholische Spiritualität. Diese hat ja was. Ob es hilfreich ist, von "altkatholischer Spiritualität" zu reden stelle ich mir schon länger die Frage.
Es müsste dann ja Schnittpunkte geben zu der Spiritualität zu anderen Konfessionen und es müsste auch signifikante Unterschiede zu den anderen Konfessionen geben und es müsste zudem ein spezifisches "altkatholisches Merkmal" geben, sprich, welche Spiritualität ist nun wirklich spezifisch Alt-katholisch und worin unterscheidet sie sich von der Spiritualität der anderen Konfessionen.

ich dachte bisher immer, dass die Spiritualität nicht objektivierbar ist.

Autor:  Stefan Wedra [ 24. Februar 2012 09:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Laienforum 2012 in den NL, nahe Aachen, 15.-19. Aug.

Das Spezifikum altkatholischer Spiritualität ist, dass sie immer von Konvertiten thematisiert wird, wie z. B. bei der letzten "Christen heute". Keiner der Autoren ist "gebürtiger Altkatholik".

Altkatholische Spiritualität ist somit nichts weiter als eine Projektion spiritueller Bedürfnisse von Konfessionswechslern auf ihre neue Gemeinschaft und somit Symptom einer spirituellen Fehlanpassung an diese.

Beispiel Gemeindefest im Schwarzwald. Zum Gottesdienst kamen ca. 15 Personen: echt jämmerlich. Als dann nach dem Gottesdienst die Friteuse angeschmissen war, kamen die getauften Altkatholiken und die konnten echt gut feiern. Nette Leute!

Fazit: Man sollte sich von den Beiträgen übermotivierter Ex-Römer nicht dazu verführen lassen, die Alltagsfrömmigkeit traditioneller Altkatholiken, die ihre familiale Sukzession bis in die Gründergeneration der altkatholischen Kirche zurückverfolgen können, zu übersehen. Man muss sich überlegen, ob liturgische Almauf- und abtriebe das sind, was diese Menschen an die altkatholische Kirche bindet?

_____________
Ende des Beitrages

Es werden nur Antworten von Mitgliedern bearbeitet, die sich in ihrem Profil mit Klarnamen zu ihrer Identität bekennen.
Ferner werden Noe und Silesia gebeten, sich nicht zu beteiligen, da sie im Forum zu viel schreiben und insbesondere die Qualität die Rechtschreibung bei Silesia sehr zu wünschen lässt.

Autor:  Eilike [ 24. Februar 2012 10:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Laienforum 2012 in den NL, nahe Aachen, 15.-19. Aug.

Habe ich richtig verstanden, dass die nach deiner Meinung dem ak. Bistum als Erwachsene bewusst Beigetretenen ernsthaft nach einer Kirche mit einer bestimmten Spiritualität suchen (zumindest mehrheitlich), während es ak. Getauften in erster Linie um das Feste feiern in netter Gemeinschaft geht (auch mehrheitlich)?
Ersteres nehme ich für mich persönlich in Anspruch, nachdem ich erst in meinem siebten Lebensjahrzehnt dem ak. Bistum beigetreten bin.
Letzteres kann ich nicht so recht beurteilen, möchte es aber auf keinen Fall verallgemeinern.

Eilike

Autor:  Ulrich Schürrer [ 24. Februar 2012 12:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Laienforum 2012 in den NL, nahe Aachen, 15.-19. Aug.

*seufz* Ceterum censeo: Es gibt keine "gebürtigen Altkatholiken". Es gibt höchstens zu unterscheiden zwischen "getauften Altkatholiken" und "beigetretenen Altkatholiken"... Aber was bedeutet dieser vermeintliche Unterschied eigentlich? Auch noch-nicht-beigetretene Getaufte sind Glieder im Leib Christi und damit Brüder und Schwestern. :hmm:

Autor:  Eilike [ 24. Februar 2012 13:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Laienforum 2012 in den NL, nahe Aachen, 15.-19. Aug.

Ulrich Schürrer hat geschrieben:
*seufz* Ceterum censeo: Es gibt keine "gebürtigen Altkatholiken". Es gibt höchstens zu unterscheiden zwischen "getauften Altkatholiken" und "beigetretenen Altkatholiken"... Aber was bedeutet dieser vermeintliche Unterschied eigentlich? Auch noch-nicht-beigetretene Getaufte sind Glieder im Leib Christi und damit Brüder und Schwestern.
:hmm:

:klatsch4: :klatsch3:

Autor:  Vanni145 [ 24. Februar 2012 14:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Laienforum 2012 in den NL, nahe Aachen, 15.-19. Aug.

Stefan Wedra hat geschrieben:
Es werden nur Antworten von Mitgliedern bearbeitet, die sich in ihrem Profil mit Klarnamen zu ihrer Identität bekennen.


Also bitte.....du musst doch in diesem Forum keine Antworten von Mitgliedern "bearbeiten"....

Autor:  Silesia [ 24. Februar 2012 18:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Laienforum 2012 in den NL, nahe Aachen, 15.-19. Aug.

Gewiss stört Dich, Stefan Wedra, die Rechtschreibung ... und sonst gar nichts. Ich bin PC-Schreib-Legastheniker; bin halt mit Handschrift aufgewachsen und nicht auf Tatstatur sozialisiert.
Interessant ist in dem hier angerissenen Zusammenhang die Auswertung der jünst stattgefundenen Umfrage unter Altkatholiken und Freunden.

Autor:  Eduard [ 25. Februar 2012 14:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Laienforum 2012 in den NL, nahe Aachen, 15.-19. Aug.

von dieser Umfrage sind ja bisher nur kurze Zeilen bekanntgegeben. eigentlich wollte man doch jedem auf Anfrage die Ergebnisse zukommen lassen.

Autor:  Eilike [ 25. Februar 2012 22:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Laienforum 2012 in den NL, nahe Aachen, 15.-19. Aug.

Eduard hat geschrieben:
von dieser Umfrage sind ja bisher nur kurze Zeilen bekanntgegeben. eigentlich wollte man doch jedem auf Anfrage die Ergebnisse zukommen lassen.


Wie soll das praktisch gehen (Arbeitsaufwand, Portokosten)?
Vielleicht werden die diesbezüglichen Beiträge aus Christen heute auch irgendwann mal ins Netz gestellt; mehr ist wohl kaum möglich.

Eilike

Autor:  Silesia [ 25. Februar 2012 23:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Laienforum 2012 in den NL, nahe Aachen, 15.-19. Aug.

Ich habe etwas per Email zugesandt bekommen. Ich bin jetzt aber unsicher, wie das urheberrechtlich ist, ob ich es reinstellen darf ...Ich wäre gespannt auf den Bezug z.B. zu den schlichten alt-ak Friteuse-Spirtuellen, den anspruchs-vollen (Vorsicht mehrdeutig!) rk Exil-Spirituellen usw. usf..

Autor:  noe [ 26. Februar 2012 01:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Laienforum 2012 in den NL, nahe Aachen, 15.-19. Aug.

Stefan Wedra hat geschrieben:
Es werden nur Antworten von Mitgliedern bearbeitet, die sich in ihrem Profil mit Klarnamen zu ihrer Identität bekennen.
Ferner werden Noe und Silesia gebeten, sich nicht zu beteiligen, da sie im Forum zu viel schreiben und insbesondere die Qualität die Rechtschreibung bei Silesia sehr zu wünschen lässt.

Bild

Autor:  Stefan Wedra [ 26. Februar 2012 10:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Laienforum 2012 in den NL, nahe Aachen, 15.-19. Aug.

noe hat geschrieben:
Stefan Wedra hat geschrieben:
Es werden nur Antworten von Mitgliedern bearbeitet, die sich in ihrem Profil mit Klarnamen zu ihrer Identität bekennen.
Ferner werden Noe und Silesia gebeten, sich nicht zu beteiligen, da sie im Forum zu viel schreiben und insbesondere die Qualität die Rechtschreibung bei Silesia sehr zu wünschen lässt.


Natürlich geht das, lieber Noe,

die beiden, die Du für Dich demonstrieren lässt, zeigen ihr Gesicht und stehen als Person zu ihrer Meinung. Das tust Du aus welchen Gründen auch immer nicht. Vielleicht bist Du zu feige.

Im Laienforum kommen Menschen aus allen Bereichen der Utrechter Union zusammen, vertreten in Angesicht zu Angesicht ihre Meinung und kommen nach intensiver Diskussion zu einem Beschluss. Ich weiß nicht, was jemand in Bezug auf eine solche Kultur des Meinungsaustausches und der Meinungsbildung beitragen möchte oder auch nur könnte, der nicht zu seiner Person steht.

Ich stelle mir gerade vor, wie das aussähe, wenn Du in personam am Laienforum teilnehme würdest. Würdest Du dann eine Kapuze tragen? Ich glaube, Du wärst wirklich besser z. B. beim Ku-Klux-Clan aufgehoben, zumindest was die Bereitschaft betrifft, als Person zu der von Dir vertretenen Meinung zu stehen.

Die Altkatholiken der ersten Stunde haben sich gegen den Syllabus, für das Recht auf Religions-, Pressefreiheit und freie Meinungsäußerung ausgesprochen. Ich bin persönlich der Meinung, dass aus dem Recht zur freien Meinungsäußerung auch die Pflicht folgt, zu dieser offen zu stehen. Wenn jemand in einer synodalen Kirche nicht mehr den Mut aufbringt, als Person zu seiner Meinung und Identität zu stehen, demonstriert er, dass es in dieser Kirche um die Qualität des Miteinanders nicht stimmt oder er beleidigt diese Kirche. Und da ich es mit meiner Werthaltung in dieser Kirche ernst meine, lege ich keinen Wert auf Menschen, die nicht ernsthaft zu ihrer Meinung stehen. Ich kann sie einfach nicht ernst nehmen.

Deshalb nochmals die Bitte an alle, zu sich selbst und seiner/ihrer Meinung zu stehen bzw. ansonsten die Klappe zu halten.

Die Würde des Laienforums und meiner Kirche sind mir so wichtig, dass ich dies so klar mitteile.

Mit freundlichen Grüßen aus der Provinz

Autor:  Silesia [ 26. Februar 2012 11:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Laienforum 2012 in den NL, nahe Aachen, 15.-19. Aug.

Was soll denn dieser Humbug? Ob ich HIER meinen Namen reinstelle, ist doch eine völlig eigenverantwortliche Entscheidung und hat was mit Persönlichkeitsrecht zu tun. Ich schicke Dir per PN - jedoch ausdrücklich vertraulich - meinen vollen Namen. Adresse und Foto bekommst Du nicht - so "intim" sind wir miteinander nicht. Ich habe eher den Verdacht, dass Du nach Diffamierungsgründen suchst und/oder virtuell nachspionieren möchtest. Ich möchte Dir da nicht unrecht tun: Wenn dem aber so sein sollte, dann vebitte ich mir das!

Autor:  Pirx [ 26. Februar 2012 19:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Laienforum 2012 in den NL, nahe Aachen, 15.-19. Aug.

Stefan Wedra hat geschrieben:
... Ich glaube, Du wärst wirklich besser z. B. beim Ku-Klux-Clan aufgehoben, zumindest was die Bereitschaft betrifft, als Person zu der von Dir vertretenen Meinung zu stehen. ...

So einfach ist es nicht. Schon mal was von "Janus", "Quirinus" usw. gehört, um nur mal einige Decknamen einer einzigen prominenten Person zu nehmen? War der auch beim Ku-Klux-Clan?

Stefan Wedra hat geschrieben:
... Die Altkatholiken der ersten Stunde haben sich gegen den Syllabus, für das Recht auf Religions-, Pressefreiheit und freie Meinungsäußerung ausgesprochen. ...

Klar, wenn man gerade politischen Rückenwind hat und die Staatsmacht wie in den 1870er Jahren mal kurz knapp zweitausend römisch-katholische Priester inhaftiert -- Stichworte: Bismarck, Kulturkampf, deutscher Nationalismus (Mann, wie ich den hasse!) --, kann man natürlich ganz locker seine Ku-Klux-Clan-Kutte fallen lassen, auf Pseudonyme verzichten und völlig risikolos und unter lautem Beifall der Herrschenden seine antirömische Meinung aussprechen, weil man gerade als "nützlicher Idiot" der Mächtigen handelt.

Stefan Wedra hat geschrieben:
... demonstriert er, dass es in dieser Kirche um die Qualität des Miteinanders nicht stimmt ...

Aha, immerhin: Völlig ahnungslos scheinst du nicht zu sein.

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/