Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 13. Dezember 2019 04:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 94 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 9. April 2011 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Dezember 2007 11:25
Beiträge: 2035
Silesia hat geschrieben:
... und die Erwartungen an die AKK haben und Hoffnungen mit ihr verknüpfen. ... Gewichten kann man immer noch, denn DIE DEUTUNG der Erhebungen ist das Entscheidende.


Zuerst ist die ERHEBUNG entscheidend :wink:

Tarec

_________________

Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht.

Goldene Regel


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
BeitragVerfasst: 9. April 2011 22:23 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Silesia hat geschrieben:
denn DIE DEUTUNG der Erhebungen ist das Entscheidende


Wessen Deutung? Deine?

Eilike

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. April 2011 00:45 
Offline

Registriert: 15. September 2009 16:04
Beiträge: 380
Wohnort: Görlitz
Ja, lieber Silesia, und die Deutung überlassen wir mal der Geistin, wie oben schon bemerkt.

_________________
Der Leib zieht die Seele an sich und öffnet die Sinne; die Sinne aber berühren die Seele und ziehen den Leib an sich. (Hildegard von Bingen)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. April 2011 07:41 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6297
Wohnort: Rothenburg OL
Ihr kommt auf Ideen! Das sagt was über Euch aus? Sehr verklemmt feindseelige Äußerungen. Danke! Schönen Sonntag auch, Passsionssonntag noch dazu!
Was denn für ne Geistin? Spukt's oder was?
Jede Erhebung und Sozialforschung wird dann ausgewertet. Das ist immer eine Deutung! Und die kann sehr unterschiedlich ausfallen (das Glas ist halb leer - das Glas ist halb voll). Ich hoffe, dass die AKK das klug auswertet und kluge Schlüsse daraus zieht (damit habe ich in keiner Weise etwas zu tun).
Mich kotzt es an, dass immer da, wo man zu feige oder zu unfähig ist, klare Entscheidungen zu treffen, irgendwie kryptisch der Heilige Geist es regeln soll. Das sagt nur, dass man nicht mal eine Ahnung hat, wer dieser Geist ist und welche Eigenschaften er hat. Ohne reale Mystik wird das auch immer leerer. So kann man dann irgendwann keinen Hund mehr hinterm Ofen vorlocken.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. April 2011 16:47 
Offline

Registriert: 3. April 2011 17:36
Beiträge: 7
Ein Fragebogen im Internet, bei dem man anonym antworten kann, ist zwangsläufig immer ungenau. Man kann noch nicht einmal sagen, wie ungenau.

Mir selbst ist es erst vor Kurzem passiert, dass ich nach dem Antworten die Einschränkung "was junge Leute denken" gelesen habe. Also, ähm, ich fühle mich ganz klar noch jung, aber ob die Fragebogenmacher das auch so sehen ....

Wenn man die Meinungen der Alt-Katholiken erforschen will, wären Papier und Umschlag die sicherste Lösung. :hmm:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. April 2011 23:59 
Offline
Moderator

Registriert: 30. September 2005 18:55
Beiträge: 3682
Wohnort: Köln
Der Thread im Kreuzgang zu dieser Studie ist übrigens inzwischen versenkt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Mai 2011 14:43 
Offline

Registriert: 18. Mai 2011 12:14
Beiträge: 34
hmmm . . . was mir an dieser Stelle so in den Sinn kommt:

@ "Geistin": kann man(n) schon irgendwie so sehen (von wegen RUACH und so) . . . hat mich früher eher irritiert (von wegen früher gehörtem, eher strangem Zeugs in Richtung "Jesa Christa" und vergleichbar esoterischem .....), ist aber zumindest bezüglich der (aus unserer begrenzten Sicht) eher weiblichen oder eher männlichen "Eigenschaften Gottes" mehr oder weniger praktikabel (und, meinem recht laienhaften gepflegten Halbwissen nach, auch gemäß hebräischem Sprachduktus möglich)

@ "kryptisch der Heilige Geist es regeln soll": mag sein, dass ebendiese(r) zuweilen de facto "aus Verlegen heitsgründen" hierzu bemüht wird . . . andererseits: wer, wenn nicht diese(r) ist denn der/die in der Geschichte (insbesondere der seines/ihres Volkes, sprich: der Kirche, dem Leib Christi) Handelnde??? Und, dies mal vorausgesetzt, sollte er/sie dann nicht fähig sein, mittels "Inspiration" klare Ergebnisse aus mehr oder weniger "unklaren" Fragestellungen bzw. suboptimalen Fragebogenstrukturen zu generieren? (in diesem Sinne verstand ich zumindest den Verweis auf den (die) Heilige Geist(in), please correct me if I got that wrong)

@ Studie generell: habe (gestern) als nicht institutionaler AKler, sondern lediglich (in regelmässigem Kontakt zu einer Ortsgemeinde stehender) "Sympathisant" an der Studie teilgenommen, fand diese recht interessant, gestehe jedoch durchaus, dass es da "Mängel" geben mag (z.B. bereits erwähnte "Frauenordinatsionsfrage"; selbige wäre, anders verpackt, deutlich "geziemender" gewesen. Ich vermute dahinter aber eher "einen klassischen Lapsus" als eine subtile Wertung oder gar "Böswilligkeit"). Ich habe jedenfalls meine Antworten nach bestem Wissen und Gewissen und einigermassen durchdacht gegeben; wenn jede(r) das so gehalten hat, sehe ich die Frage nach der Relevanz (abgesehen von der Tatsache, dass die Meinung von "Karteileichenaltkatholiken" - selbiger Begriff ist weder wertend noch kritisch gemeint, ich wusste nur nicht, wie ich es sonst ausdrücken sollte) der Ergebnisse nicht so negativ.

@ churchill: die "Kirchenhügelversion" klingt jedenfalls attraktiver als beispielsweise "kirchenkrank" :stirn:

_________________
Strange dissident of meekness and nurse of tangled souls and so unlike the holy to end up full of holes The world is too much with us, could we not now just elope? Strange way to hold us closer, strange way to give us hope

- Martyn Joseph


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 7. Juli 2011 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2005 20:17
Beiträge: 1928
Wohnort: Notzingen
Zitat:
Studie Religiosität in der Alt-Katholischen Kirche

Erhebung für die relAK-Studie abgeschlossen - Erste Ergebnisse zum Jahreswechsel

Im Anschluss an auch in der Öffentlichkeit lebhaft diskutierte Studien wie »Religiöse und kirchliche Orientierungen in den Sinus-Milieus« (2006), den Religionsmonitor (2007) und den ALLBUS-Befragungen mit dem Schwerpunkt religiöse Orientierungen (2008) führt das Alt-Katholische Seminar der Universität Bonn momentan eine empirische Studie zur Sozialstruktur und religiösen Orientierung von Altkatholikinnen und Altkatholiken in Deutschland durch. Unter anderem sollen folgende Fragen beantwortet werden: Welchen sozialen Milieus lassen sich Angehörige der deutschen Altkatholischen Kirche bzw. ihres Umfelds zuordnen? Gibt es auch hier das Phänomen der »Milieuverengung«? Welche religiöse Orientierung weisen Altkatholiken/innen auf, und inwieweit unterscheiden sich die Befunde von denen der beiden großen Schwesterkirchen? Welches Gottesbild haben Altkatholiken/innen, welche Kirchenbindung empfinden sie; sind diese Maße abhängig von einem vorangegangenen Übertritt zum Altkatholizismus?

Die Datenerhebung wurde in den Monaten April bis Juni 2011 durchgeführt.

Insgesamt haben etwa 900 Personen an der Befragung teilgenommen, darunter ca. 600 Alt-Katholiken/innen und ca. 300 Personen aus dem Umfeld alt-katholischer Gemeinden.

Wir bedanken uns herzlich bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern und bei allen, die uns bei der Erhebung unterstützt haben, insbesondere bei der alt-katholischen Kirchenleitung, den Pfarrerinnen und Pfarrern sowie den studentischen Hilfskräften unseres Seminars.

In den nächsten Monaten werden die Daten ausgewertet. Zum Jahreswechsel werden wir in der Kirchenzeitung "Christen heute" über erste Ergebnisse informieren.

Dr. Andreas Krebs, Dr. Dirk Kranz

http://www.ak-seminar.de
Quelle: http://www.alt-katholisch.de/meldungen/ ... 086e8e8526

_________________
Vanitas vanitatum et omnia vanitas.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 8. Juli 2011 11:11 
Offline

Registriert: 16. Februar 2009 18:35
Beiträge: 304
Wohnort: Bozen
Dass bei ca. 15.000 Mitgliedern 600 Mitglieder den Fragebogen beantwortet haben, zeugt von einem großen Interesse der Mitglieder, die aus dem Kirchenblatt, der Bistumshomepage, in der Pfarrgemeinde von dieser Befragung erfahren haben. Es ist wirklich eine große Stichprobe (4 % der Gesamtpopulation)

Aber genau hier liegt das Problem. Die gewählte Stichprobe, die ja die Gesamtgröße repräsentatieren soll, ist nicht repräsentativ, denn die Stichprobe wurde aus dem Teil der Population gewonnen, der sowieso aktiv am Kirchenleben teilnimmt.

Was ist aber mit den passiven Mitglieder, die zwar nicht am kirchlichen Leben teilnehmen, aber dennoch zumindest einen finanziellen Kirchenbeitrag leisten, der die kirchliche Infrastruktur aufrecht erhält? Zu dieser - ich vermute mal - Mehrheit hat man keinen Zugang gefunden. Somit handelt es sich um eine gewichtete Stichprobe. Wenn man bedenkenlos aus einer gewichteten Stichprobe auf die Gesamtgröße zurückschließt, wird das mit großer Wahrscheinlichkeit schief gehen.

Die Befragung hätte ein realistischeres Bild geben können, wenn man in jeder Pfarrei eine Zufallsauswahl aus den Mitgliederregistern gezogen hätte. Nur so hätte man Zugang zu den passiven Mitglieder gehabt und obendrein z. B. die Altersstruktur der Gemeinden berücksichtigen können. Nächster Problempunkt: Wieviele altkatholische Senioren haben einen Internetanschluss? Wie groß ist aber ihr Anteil an der Gesamtpopulation? Würde ein Senior, der vielleicht die Kirchenzeitung liest, nach Bonn schreiben, den Fragebogen bestellen und ihn beantwortet zurücksenden? Die Wahrscheinlichkeit ist gering. Somit werden ältere Kirchenmitglieder auch nicht erfasst.

Ein gut lesbares Buch, wo man sich unterhaltsam über die Probleme von Umfragen und Statistiken informieren kann, ist beim Heyne-Verlag erschienen: Gerd Bosbach, Jens Jürgen Korff, Lügen mit Zahlen - Wie wir mit Zahlen manipuliert werden.

Ich möchte aufgrund des Buchtitels in diesem Zusammenhang ausdrücklich klarstellen, dass ich den Autoren der Umfrage keine Absicht der Lüge unterstelle!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 8. Juli 2011 11:26 
Offline
Moderator

Registriert: 30. September 2005 18:55
Beiträge: 3682
Wohnort: Köln
Ja, die Problematik sehe ich auch. Umso gespannter bin ich auf die Auswertung resp. Aufarbeitung der Daten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 8. Juli 2011 22:17 
Offline
Blumengießdienst h.c.
Blumengießdienst h.c.
Benutzeravatar

Registriert: 28. April 2009 20:10
Beiträge: 1105
Wohnort: Baden-Württemberg
Nun, bei uns in der Gemeinde lagen die Fragebögen aus und ich wurde auch angesprochen, ob ich schon einen Bogen ausgefüllt hätte. Dieser konnte dann auch wieder abgegeben werden und dann wurden alle zusammen wieder zurück geschickt.

Mir ist jedoch klar, dass damit nur das "Senioren-Problem" behoben ist. Auch auf diesem Wege sind nur die Aktiven zu erreichen :( Aber man kann auch niemanden zu seinem Glück zwingen, oder?

Gruß
Adsartha

_________________
Wo kämen wir hin, wenn keiner ginge um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Juli 2011 10:07 
Offline

Registriert: 16. Februar 2009 18:35
Beiträge: 304
Wohnort: Bozen
Genau das ist doch ein Beispiel dafür, dass die Stichprobe nicht mehr repräsentativ ist. Das hat nichts mit dem "Glück" der Befragten zu tun, sondern mit der Frage, ob die Stichprobe repräsentativ für die Grundgesamtheit ist.

Es wäre doch interessant gewesen, warum die Inaktiven nicht aktiv sind? Nur wenn man sie wieder einmal nicht erreicht und daher nicht befragt, wird man über sie auch nichts erfahren.

Das hätte man durch ein anderes Verfahren bei der Gewinnung von Probanden, z. B. durch Auszug aus den Gemeinderegistern erhalten können.

Die Ergebnisse der Befragung werden sicherlich interessant sein. Aber sie sind nicht repräsentativ für die altkatholische Kirche und haben einen begrenzten Aussagewert. Aber letztlich ist dies bei jeder empirischen Untersuchung der Fall.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Juli 2011 22:49 
Offline

Registriert: 21. April 2011 12:20
Beiträge: 1236
Zitat:
Insgesamt haben etwa 900 Personen an der Befragung teilgenommen, darunter ca. 600 Alt-Katholiken/innen und ca. 300 Personen aus dem Umfeld alt-katholischer Gemeinden.


Eine beeindruckende Zahl!


Die Inaktiven anzuschreiben, hätte nichts gebracht; - das hätte eine Rücklaufquote von unter 10% gehabt; - wäre nur mit Zwang gegangen, wie bei der laufenden Volkszählung..und das will ja wohl keiner..

_________________
Frieden über Israel!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Juli 2011 22:58 
Offline
Blumengießdienst h.c.
Blumengießdienst h.c.
Benutzeravatar

Registriert: 28. April 2009 20:10
Beiträge: 1105
Wohnort: Baden-Württemberg
noe hat geschrieben:
Die Inaktiven anzuschreiben, hätte nichts gebracht; - das hätte eine Rücklaufquote von unter 10% gehabt; - wäre nur mit Zwang gegangen, wie bei der laufenden Volkszählung..und das will ja wohl keiner..


das wird ja unheimlich, nun kann ich Dir mal uneingeschränkt zustimmen :shock:

_________________
Wo kämen wir hin, wenn keiner ginge um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Juli 2011 23:16 
Offline

Registriert: 21. April 2011 12:20
Beiträge: 1236
Adsartha hat geschrieben:
noe hat geschrieben:
Die Inaktiven anzuschreiben, hätte nichts gebracht; - das hätte eine Rücklaufquote von unter 10% gehabt; - wäre nur mit Zwang gegangen, wie bei der laufenden Volkszählung..und das will ja wohl keiner..


das wird ja unheimlich, nun kann ich Dir mal uneingeschränkt zustimmen :shock:


Du bist bestimmt 'ne ganz nette :oops:


Scheiß Theologie - bringt die menschen nur auseinander.. :duck und weg: :wink:

_________________
Frieden über Israel!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 94 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace