Mensch und Kirche
http://mensch-und-kirche.de/

Diakonenweihe in der Namen-Jesu-Kirche in Bonn
http://mensch-und-kirche.de/viewtopic.php?f=49&t=2608
Seite 4 von 4

Autor:  Vanni145 [ 26. April 2012 01:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diakonenweihe in der Namen-Jesu-Kirche in Bonn

Ohjeeee....Sechs (6 !!) Postings am Stück innerhalb einer Stunde.

@Silesia

Kannst du mal dieses ultimative Maschinengewehr-Posten lassen. Da kommt man ja nicht mehr mit dem Lesen mit. Aber wenigstens haben wir jetzt in der Wiki die neuesten Mitgliederzahlen zu lesen und alles ist wohl korrekt.

Autor:  Vanni145 [ 26. April 2012 01:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diakonenweihe in der Namen-Jesu-Kirche in Bonn

Silesia hat geschrieben:
Vanni145 hat geschrieben:
Aldo1 hat geschrieben:
Der ständige Rückgang der Mitglieder zeigt, dass die Menschen, die zu AKK kommen, dort -langfristig- nicht das finden, wa sie suchen - spirituelle Geborgenheit, die nicht durch menschliche Kommunikation ersetzt werden kann.



Bitte diese Behauptung belegen und verifizieren. Nimmst du hier eine Zeitreihe von 1950 bis heute oder eine von 2000 bis heute oder was ?


Kannst Du den ultimativen Ton lassen? Oft genug wurden hier im Forum die Mitgliederzahlen diskutiert.


Jawolllll Chef !!!!l


Aber mal eine Frage: wo sollen die Leute denn eine kirchliche Heimat finden,

- denen die römisch-katholische Kirche zu autoritär, zu undemokratisch und total veraltet ist
- denen die evangelischen Landeskirchen aufgrund ihrer Verengung auf die Rechtfertigungslehre und ihrer Beliebigkeit nicht zusagen
- denen die orthodoxen Kirchen aufgrund des dort gelebten Nationalkirchentums quasi verschlossen sind oder kulturell eh nicht in Frage kommen
- denen evangelische Freikirchen aufgrund der reformierten Basis nicht zusagen
??????

Ich kenne da mehrere. Und sog. Sekten kommen für die nicht in Frage.

Autor:  Andreas [ 26. April 2012 06:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diakonenweihe in der Namen-Jesu-Kirche in Bonn

Aldo1 hat geschrieben:
...Die Alt-Katholiken sind gerade dabei, sich mit grosser Begeisterung dem Protestantismus zu öffnen. Da bei ihnen nicht die eine Gefahr des Protestantismus, der Biblizismus, besteht, werden sie an der anderen Gefahr zugrunde gehen - der zu grossen theologischen Liberalität.


Dies beschreibt ein Grundproblem vieler konservative und/oder dogmatischer Kräfte. Sie halten "theologische Liberalität" ** für eine Schwäche. In Wirklichkeit besteht das Leben aus Veränderung und Entwicklung. Die reine Weitergabe von Asche führt zu nix.
Persönliche Anmerkung: Theologisch halte ich den Protestantismus für eine Bereicherung. Zudem schärft die Sicht auf die protestantische Theologie das eigene Profil. In Bezug auf die eigene Kirchlichkeit halte ich die protestantische Kirchen sogar für Beispielgebend.

**Ich favorisiere eher "offenes Christentum" wie es durch den alt-kath. Geistlichen und Dozenten van der Minde einmal literarisch veröffentlicht wurde.

Aldo1 hat geschrieben:
Der ständige Rückgang der Mitglieder zeigt, dass die Menschen, die zu AKK kommen, dort -langfristig- nicht das finden, wa sie suchen - spirituelle Geborgenheit, die nicht durch menschliche Kommunikation ersetzt werden kann.


Es gibt keine Basis die dies begründet. Suchende gibt es in allen Kirchen und wenn diese nicht in der alt-katholischen Kirche verbleiben ist dies Schade. Eine pauschale Unterstellung, daß -langfristig- niemand in der AK verbleibt weil er/sie dort keine spirituelle Geborgenheit findet ist Unsinn!


Aldo1 hat geschrieben:
Dies ist schade, denn theoretisch(!) ist die AKK die ideale Kirche, die wie die Orthodoxe Kirche die Tradition von 2000 Jahren bewahrt hat.


Ich will keine "ideale Kirche", die einen egoistischen theoretischen Geist entsprungen ist.

Autor:  Silesia [ 26. April 2012 08:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diakonenweihe in der Namen-Jesu-Kirche in Bonn

Vanni145 hat geschrieben:
Ohjeeee....Sechs (6 !!) Postings am Stück innerhalb einer Stunde.

@Silesia

Kannst du mal dieses ultimative Maschinengewehr-Posten lassen. Da kommt man ja nicht mehr mit dem Lesen mit. Aber wenigstens haben wir jetzt in der Wiki die neuesten Mitgliederzahlen zu lesen und alles ist wohl korrekt.


Inhaltlich antwortest Du eigentlich kaum. Greifst nur irgendwie perfide an, wenn Dir was aus dem Bauch heraus nicht passt. Also lass es ganz, wenn Du anders nicht kannst. Damit bist Du aus dem sowieso ganz anders geartetem Schussfeld.

Autor:  Silesia [ 26. April 2012 08:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diakonenweihe in der Namen-Jesu-Kirche in Bonn

Vanni schrieb:


"Aber mal eine Frage: wo sollen die Leute denn eine kirchliche Heimat finden,

- denen die römisch-katholische Kirche zu autoritär, zu undemokratisch und total veraltet ist
- denen die evangelischen Landeskirchen aufgrund ihrer Verengung auf die Rechtfertigungslehre und ihrer Beliebigkeit nicht zusagen
- denen die orthodoxen Kirchen aufgrund des dort gelebten Nationalkirchentums quasi verschlossen sind oder kulturell eh nicht in Frage kommen
- denen evangelische Freikirchen aufgrund der reformierten Basis nicht zusagen
??????

Ich kenne da mehrere. Und sog. Sekten kommen für die nicht in Frage."


Das ist in der Tat schwer. Ich finde die Frage brisant. Wir sollten einen Thread aufmachen!

Autor:  Vanni145 [ 26. April 2012 10:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diakonenweihe in der Namen-Jesu-Kirche in Bonn

Silesia hat geschrieben:
Vanni145 hat geschrieben:
Ohjeeee....Sechs (6 !!) Postings am Stück innerhalb einer Stunde.

@Silesia

Kannst du mal dieses ultimative Maschinengewehr-Posten lassen. Da kommt man ja nicht mehr mit dem Lesen mit. Aber wenigstens haben wir jetzt in der Wiki die neuesten Mitgliederzahlen zu lesen und alles ist wohl korrekt.


Inhaltlich antwortest Du eigentlich kaum. Greifst nur irgendwie perfide an, wenn Dir was aus dem Bauch heraus nicht passt. Also lass es ganz, wenn Du anders nicht kannst. Damit bist Du aus dem sowieso ganz anders geartetem Schussfeld.


Nö....es ging mir nur um deine vielen Postings in Reihe....Und den Schuh mit "Inhaltlich antwortest Du eigentlich kaum" ziehst du dir bitte, lieber Silesia mal selbst an...Wie war das mit den Balken...:-))) Während ich hier z.B. Infos zu interessanten Bibelstellen poste (ja..Pirx macht das auch...vielen Dank Pirx !) kommt von dir das, was alle wissen....eben dein Mystik-Steckenpferd. In einem anderen Thread stellte gerade Eduard die Frage ob Mystik eigentlich nicht Lüge wäre...Wenn du auf fast allen der wenigen hier rumholzt (und heute hast du einen miesen Tag, siehe andere Angriffe von dir Zitat:"unter aller Sau") bist du irgendwann alleine. Deine Aggression scheint sich auf jeden zu richten, der deinen Marienkult nicht nachvollziehen kann bzw. deiner angeblichen Mystik nichts abzugewinnen weiss.

Autor:  noe [ 26. April 2012 18:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diakonenweihe in der Namen-Jesu-Kirche in Bonn

Lothar1962 hat geschrieben:
Das ist natürlich richtig: Wer die Orthodoxie sucht, wird seine Heimat kaum in der AKD finden.

Das ist das ganze Dillemma; - gut auf den Punkt gebracht.

Lothar1962 hat geschrieben:
Nur kenne ich in meinem Umfeld niemanden, der die Orthodoxie in der AKK suchen würde. Auch bei der Synode ist mir das so nicht aufgefallen.

Da hilft der Blick über den AKD-Tellerand hinaus. da gibt es einige prominente Beispiele. Und hier gibt es den Nutzer "noe". :( :zwinkern2:

Prof. Dr. Zankow hat geschrieben:
Nach diesem leidensvollen Jahrtausend leuchteten auf im Schoße des westlichen Christentums die Strahlen des alten Katholizismus! Das sind Geschehnisse von grösster historischer Bedeutung. So wie sich die Orthodoxie sich auch an dem Altkatholizismus im Westen bewahrheitet, so bewahrheitet sich auch der Altkatholizismus an der Orthodoxie im Osten. [...] Ich glaube innig und fest an die Zukunft der Orthodoxie, weil ich auch an den Altkatholizismus im Westen glaube. Ich glaube endlich auch so fest und innig an die Vereinigung der beiden Kirchen.

Autor:  Eduard [ 26. April 2012 19:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diakonenweihe in der Namen-Jesu-Kirche in Bonn

Hm. jeder hat so seine eigenen Träume. Sicher hat Prof. Dr. Zankow seine Guten Gründen dafür.
Mir ist dieser Traum fremd!!

Autor:  Eilike [ 26. April 2012 20:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diakonenweihe in der Namen-Jesu-Kirche in Bonn

Dann kann man ja nur wünschen, dass sich die Orthodoxie zum westlichen Alt-Katholizismus bekehrt.
Aber vielleicht sollten aus den zehn in Deutschland vertretenen orthodoxen Kirchen ein paar weniger werden.
Damit wäre schon ein wenig Glaubwürdigkeit gewonnen.
Eilike

Autor:  noe [ 26. April 2012 22:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diakonenweihe in der Namen-Jesu-Kirche in Bonn

Eilike hat geschrieben:
Dann kann man ja nur wünschen, dass sich die Orthodoxie zum westlichen Alt-Katholizismus bekehrt.
Aber vielleicht sollten aus den zehn in Deutschland vertretenen orthodoxen Kirchen ein paar weniger werden.
Damit wäre schon ein wenig Glaubwürdigkeit gewonnen.
Eilike


Der Phyletismus ist eine ganz üble (und verurteilte) Häresie! Da hast du recht.

Autor:  Silesia [ 26. April 2012 23:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diakonenweihe in der Namen-Jesu-Kirche in Bonn

Vanni145 hat geschrieben:
Silesia hat geschrieben:
Vanni145 hat geschrieben:
Ohjeeee....Sechs (6 !!) Postings am Stück innerhalb einer Stunde.

@Silesia

Kannst du mal dieses ultimative Maschinengewehr-Posten lassen. Da kommt man ja nicht mehr mit dem Lesen mit. Aber wenigstens haben wir jetzt in der Wiki die neuesten Mitgliederzahlen zu lesen und alles ist wohl korrekt.


Inhaltlich antwortest Du eigentlich kaum. Greifst nur irgendwie perfide an, wenn Dir was aus dem Bauch heraus nicht passt. Also lass es ganz, wenn Du anders nicht kannst. Damit bist Du aus dem sowieso ganz anders geartetem Schussfeld.


Nö....es ging mir nur um deine vielen Postings in Reihe....Und den Schuh mit "Inhaltlich antwortest Du eigentlich kaum" ziehst du dir bitte, lieber Silesia mal selbst an...Wie war das mit den Balken...:-))) Während ich hier z.B. Infos zu interessanten Bibelstellen poste (ja..Pirx macht das auch...vielen Dank Pirx !) kommt von dir das, was alle wissen....eben dein Mystik-Steckenpferd. In einem anderen Thread stellte gerade Eduard die Frage ob Mystik eigentlich nicht Lüge wäre...Wenn du auf fast allen der wenigen hier rumholzt (und heute hast du einen miesen Tag, siehe andere Angriffe von dir Zitat:"unter aller Sau") bist du irgendwann alleine. Deine Aggression scheint sich auf jeden zu richten, der deinen Marienkult nicht nachvollziehen kann bzw. deiner angeblichen Mystik nichts abzugewinnen weiss.



Lenke nicht ab: nicht mit dem Dir fernen Verhältnis zu Maria, noch mit schnell mal eingebastelten Bibeltextstellen, nachdem Pirx Dich in der selben Sach wie ich kritisiert hat.

Und wo hat Eduard das gefragt, ist mir entgangen. Jedoch kann Mystik Lüge sein - das ist eine Gefahr!

Autor:  Eduard [ 27. April 2012 08:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diakonenweihe in der Namen-Jesu-Kirche in Bonn

ich habe dies Gestern thematisiert, allerdings bin ich nicht ganz korrekt zitiert worden. Es ist etwas aus dem Zusammenhang genommen.

im Ordner: kritisch - historisch..... (auch nicht korrekt zitiert)

Seite 4 von 4 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/