Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 21. November 2017 12:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 4. Oktober 2016 08:52 
Offline
techAdmin

Registriert: 10. Dezember 2005 23:20
Beiträge: 2062
Wohnort: Weidenberg, Nordostbayern
Ulrich Schürrer hat geschrieben:
Was ist ein Firmname? Noch nie gehört... Bei der Firmung erhält man doch keinen anderen oder zusätzlichen Namen als den/die Namen, die man bei der Taufe bekam?


Ich habe Bischof Matthias so verstanden, dass es sich dabei um ein Versehen gehandelt hat. Ich würde deswegen diese Sache nicht unbedingt weiter verfolgen wollen.


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
BeitragVerfasst: 4. Oktober 2016 08:58 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Thomas Weinbrenner hat geschrieben:
Also ich fand die Twitterwall recht informativ und konnte damit gut der Synode folgen. Natürlich gab es da auch mal lustige Tweets, aber das liegt halt am Medium und da durch so etwas auch die Stimmung vermittelt wird halte ich es für durchaus positiv.Verglichen mit vielen Parteitagen, die ich auf Twitter verfolgt habe war es doch sehr seriös.


Dito!
Nochmals Dank an alle, die sich darum bemüht haben, uns auf dem Laufenden zu halten.

Vanni145 hat geschrieben:
Nein. Franziskus ist sein Firmname.

Wirklich?

Bei meiner Firmung vor unvordenklichen Zeiten wurde uns gesagt, man könnte sich einen Firm-Namen wählen, sonst sei das der Taufname des Firmpaten bzw. der Firmpatin.
Meines Wissens hat niemand einen Namen gewählt.
Firmpate der Jungen war ein katholischer Volksschullehrer, der eigentlich schon pensioniert war, den man kriegsbedingt wieder in die Schule geholt hatte.
Firmpatin der Mädchen war eine Lehrerin, die immer schon uralt aussah und den Pfarrer bei der Vorbereitung auf Erstbeichte und Erstkommunion unterstützte. Erst nach Kriegsende habe ich erfahren, dass sie vom NS-Regime in unseren Ort aus ideologischen Gründen strafversetzt worden war.

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 4. Oktober 2016 10:15 
Offline
Moderator

Registriert: 30. September 2005 18:55
Beiträge: 3669
Wohnort: Köln
Eilike hat geschrieben:
Bei meiner Firmung vor unvordenklichen Zeiten wurde uns gesagt, man könnte sich einen Firm-Namen wählen, sonst sei das der Taufname des Firmpaten bzw. der Firmpatin.
Meines Wissens hat niemand einen Namen gewählt.
Firmpate der Jungen war ein katholischer Volksschullehrer, der eigentlich schon pensioniert war, den man kriegsbedingt wieder in die Schule geholt hatte.
Firmpatin der Mädchen war eine Lehrerin, die immer schon uralt aussah und den Pfarrer bei der Vorbereitung auf Erstbeichte und Erstkommunion unterstützte. Erst nach Kriegsende habe ich erfahren, dass sie vom NS-Regime in unseren Ort aus ideologischen Gründen strafversetzt worden war.


Bei mir, also nach dem Vat. II, war es so, daß wir als Firmlinge unseren Firmnamen selbst aussuchen sollten. Sinn der Sache ist natürlich, daß die Jugendlichen, die bei der Taufe ihren Namen ja "verpaßt" bekamen, nun die Gelegenheit haben, aus der Schar der Heiligen den /die auszusuchen , dessen/deren Leben und Wirken sie besonders beeindruckt und den/die sich sich zum Vorbild und Begleiter auf dem zukünftigen Lebensweg wählen.
Ein schöner pastoraltheologischer Gedanke. Nur eben etwas am Schreibtisch entwickelt. Das Ganze scheiterte schon zu meinen Zeiten daran, daß es voraussetzte, daß Jugendliche sich recht intensiv mit dem Leben einer ganzen Reihe von Heiligen beschäftigt hätten, um schließlich einen davon auszuwählen. Das war aber bei den meisten niicht der Fall.
In der Realität lief es so, daß die meisten kurz vor dem Firmgottesdienst irgendeinen halbwegs akzeptablen Namen in Großbuchstaben auf eine Karteikarte kritzelten und dem Bischof kurz vor der Handauflegung hinhielten, damit er den Namen ablesen konnte. (Wenn die Handschrift dies dann zu ließ.) So wurden dann bei meiner Firmung achtzig bis hundert Jugendliche "abgearbeitet". Eine sonstige Begegnung mit dem Bischof fand für die meisten nicht statt. ( Bei mir war das etwas anderes, weil der firmende Bischof gleichzeitig ein alter Freund meines Vaters und damit der Familie war. So kann ich mich bis heute an den Firmnamen und den Bischof erinnern. Aber wer mein Firmpate gewesen ist .....?)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 4. Oktober 2016 10:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. April 2010 21:20
Beiträge: 3374
Wohnort: Großstadt
Lothar1962 hat geschrieben:
Ulrich Schürrer hat geschrieben:
Was ist ein Firmname? Noch nie gehört... Bei der Firmung erhält man doch keinen anderen oder zusätzlichen Namen als den/die Namen, die man bei der Taufe bekam?


Ich habe Bischof Matthias so verstanden, dass es sich dabei um ein Versehen gehandelt hat. Ich würde deswegen diese Sache nicht unbedingt weiter verfolgen wollen.


Das wurde von der Synode doch fröhlich getwittert.....

Schauen wir mal in die bekanntlich unzuverlässige Wikipedia (ich korrigiere da dauernd historische Artikel):

https://de.wikipedia.org/wiki/Matthias_Ring

Quelle ist wohl diese "tote" Seite bzw. eine damalige Meldung des Bistums.

https://altkatholiken.wordpress.com/200 ... -mannheim/

Entweder ist das mit dem "Firmnamen" ein Scherz oder ein Irrtum. Denn seine Vornamen wären ohnehin demnach Matthias Franz Johann.
Da er zwei Tage vor dem Matthiastag geboren ist, haben wir es eventl. mit einer gut katholischen, traditionellen Familie zu tun.

_________________
Das Gesetz und die Propheten reichen bis zu Johannes; von da an wird das Evangelium vom Reich Gottes verkündigt, und jeder drängt mit Gewalt hinein.

Evangelium nach Lukas 16, 16

Hic fuit


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 4. Oktober 2016 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. September 2014 15:50
Beiträge: 1144
Wohnort: bei Karlsruhe
winnie hat geschrieben:
Aber wer mein Firmpate gewesen ist .....?)


OT ist bei mir grade andersrum: Bischof? Was für n Bischof. Aber Firmpate war - selbstverständlich - meine Taufpatin, wobei die das genauso ernst genommen hat wie ich: So gut wie gar nicht... OT

_________________
Zeig Dich, nur ein bisschen, dass ich gehen kann....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace