Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 15. Dezember 2017 04:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 176 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Jahrestagung der IBK
BeitragVerfasst: 11. September 2014 21:54 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6232
Wohnort: Rothenburg OL
Fakt ist, dass die Kirchen, die in und mit der UU verbunden sind, nur partiell zueinander passen. Die kirchlichen Richtungen darin, die einige hier vertreten, passen dann doch eher zur evangelischen Kirche oder in einen anglikanischen oder epsikopalen vlt. auch künftigen römischen Kramladen aller Richtungen. Man möchte wie bei den Parteien sagen: Jetzt sortiert Euch doch alle mal neu, denn so kommt doch keiner zu SEINEM Zuge und der heilsame Wettbewerb von alternativen Optionen findet nicht statt.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Jahrestagung der IBK
BeitragVerfasst: 12. September 2014 09:41 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Vanni145 hat geschrieben:
teresa hat geschrieben: Ferner ist die PKK Mitglied der Utrechter Union .. Ist die Abkürzung korrekt? Da denke ich immer an die diese kurdische Gruppe.


teresa hat geschrieben:
Ferner ist die PKK Mitglied der Utrechter Union ..
Ist die Abkürzung korrekt? Da denke ich immer an die diese kurdische Gruppe.

Die polnischen Altkatholiken werden sich vermutlich so nennen.
International sind bei uns die Abkürzungen de englischen Bezeichnungen üblich, also
Polish Catholic Church.

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jahrestagung der IBK
BeitragVerfasst: 12. September 2014 10:09 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6232
Wohnort: Rothenburg OL
Die "polnischen Altkatholiken" ist allerdings nicht korrekt. Das waren ganz andere! Die Geschichte der PKK ist dann doch ein bisschen anders. English (klanglich) aber auch inhaltlich ist die PNCC und die PCC schon nah beieinander. Es gab zudem auch noch einen Ableger der PNCC in Polen, heute nur noch eine Misson des kanadischen Bistums der PNCC in Polen.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Jahrestagung der IBK
BeitragVerfasst: 12. September 2014 10:20 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Im nächsten Leben werde ich polnische Religionswissenschaften studieren; in diesem komme ich leider nicht mehr dazu.
Wenn ich "polnische Altkatholiken" schreibe, dann halte ich Vanni (an ihn richtete sich ja meine Antwort) für klug genug zu verstehen, dass ich die polnische Kirche der UU meine.

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jahrestagung der IBK
BeitragVerfasst: 12. September 2014 11:34 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6232
Wohnort: Rothenburg OL
Manche hier sind aber auch gewollt resistent gegen im Laufe der Zeit längst schon mehrmals hier erörterte Dinge ... Und das betrifft allerdings gar nicht nur dieses Gebiet!!!!

Es ist kontraproduktiv und ungeschickt - an wen auch immer gerichtet - öffentliche Sprachunsicherheit damit zu beantworten, indem man unbedacht neue Sprachunsicherheiten initiiert. Zudem: Die PKK, bei der es sich nicht um eine UU-Kirche handelt, sondern eine unabhängige Kirche (sie wird das womöglich künftig auch mehr zeigen) IN der Utrechter UNION, würde dir diese undifferenzierte Begrifflichkeit auch gar nicht danken. Es geht auch nicht darum, dass Du Religionswissenschaften mit Schwerpunkt Polen (das meintest Du wohl) studieren solltest, aber mit Sorgfalt, die Du ja diesbezüglich vorgibst, die Geschichte der ehemaligen und aktuellen UU-Mitgliedskirchen, denn für die möchtest Du ja hier gerne immer wieder Dein WORT erheben. Zudem handelt es ich bei der "Altkatholischen Kirche" in Polen, die es ja bis Anfang der sechziger Jahre unter den Fittichen der Mariaviten ohne jegliche geforderten Auflagen gab, und die es als ziemliche Farce seit den neunziger Jahren als unabhängiges Häuflein auch wieder gibt, um eine ziemlich traurige Nuance der eigenen Geschichte, der der AKK. Stattdessen wird also offenbar Verdrängung (ein)studiert?

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jahrestagung der IBK
BeitragVerfasst: 12. September 2014 12:37 
Offline
Moderator

Registriert: 30. September 2005 18:55
Beiträge: 3671
Wohnort: Köln
Vanni145 hat geschrieben:
teresa hat geschrieben:
Ferner ist die PKK Mitglied der Utrechter Union ..


Ist die Abkürzung korrekt? Da denke ich immer an die diese kurdische Gruppe.



Jau, diese Gruppe konnte ich letzten Samstag mal wieder in vollen Zügen genießen: sie veranstaltete ein Prozession zu Ehren des heiligen Öcalan. (Jedenfalls trugen sie jede Menge Fahnen und Ikonen von ihm, der seit dem er in türkischer Haft sitzt, bei Ihnen offensichtlich Märtyrerstatus besitzt, herum.)
Nicht allzu groß die Gruppe, aber das Verkehschaos mal wieder gewaltig...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jahrestagung der IBK
BeitragVerfasst: 12. September 2014 15:05 
Offline

Registriert: 22. Dezember 2013 13:55
Beiträge: 83
Wohnort: Europa
Eilike hat geschrieben:
Da die PNCC mit dem Verlassen der UU diese Gemeinschaft aufgekündigt hat, kann ich mir besondere Beziehungen zur PCC schlecht vorstellen.


Über die Christ-Katholische Kirche in Deutschland wurde ich auf folgenden Link der "PKK" hingewiesen:

http://www.polskokatolicki.pl/Ogloszeni ... 29_ang.jpg

In Polen nennt sich die Gemeinschaft offensichtlich: "Kirche polnischkatholische in der Republik Polen"

Sie verwendet bis heute das Wappen ihrer Mutterkirche der PNCC.

Soweit man mir sagte besteht zwischen der PNCC und der "PKK" ein ambivalentes Verhältnis. Bis heute bestehe volle Kirchengemeinschaft, allerdings gäbe es in der "PKK" heute zwei Flügel, einer welcher stärker und eindeutiger nach "Utrecht" wolle und einer, der stärker und eindeutiger nach "Scranton" wolle. Die gegenwärtige Situation spiegle diese Flügel wieder, so nahmen an der letzten "PKK" Synode auch PNCC Bischöfe teil. Die Schwierigkeit der "PKK" neue Bischöfe zu wählen spiegle diese Situation wieder, die letzten beiden Kandidaten seien durchgefallen.
Von neuen Bischöfe werde innerhalb der "PKK" auch eine neue eindeutigere Richtung erwartet.

Offensichtlich spiegeln die Probleme der Mariaviten mehr von der Wirklichkeit der Kirchen in Polen wieder als man im ersten Moment denken mag. Polnische Religionswissenschaft ist offensichtlich ein sehr anspruchsvolles Fach. :surprised:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jahrestagung der IBK
BeitragVerfasst: 12. September 2014 15:35 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6232
Wohnort: Rothenburg OL
Was wohl in der PKK die Gläubigen wollen?? :hmm:

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jahrestagung der IBK
BeitragVerfasst: 12. September 2014 15:48 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6232
Wohnort: Rothenburg OL
Ich sehe kreuz und quer vier - sagen wir - anglikanisch-altkatholisch-freikatholische Haufen: einen, der zumindest nach außen den Konseravtismus hochhält (Scranton, Basinksy, an sich auch die PKK, dazu etliche von Canterbury mehr oder weniger unabhängige anglokatholische Kirchlein), einen liberalen (Teile der UU, catholic Epiksopale, catholic Anglikaner) und einen liberalen traditionalistischen (Mariaviten, Eglise St. Marie, verschiedene Gallikaner, liberale catholic-traditionelle Anglikaner und Episkopale). Es gibt an sich noch einen vierten, den größten, der stark marianisch ist und charismatisch angehaucht (die Brasilianische Apostolische Katholische Kirche und ihre Ableger und dazu zählt gewiss auch die unabhängige phillppinische Kirche).

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Jahrestagung der IBK
BeitragVerfasst: 12. September 2014 18:28 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
teresa hat geschrieben:
Polnische Religionswissenschaft ist offensichtlich ein sehr anspruchsvolles Fach.

Das wird wohl so sein, weshalb ich auch weder Zeit noch Lust habe, mich hier und heute weiter damit zu beschäftigen. Ich weiß lediglich, dass es eine Kirche der UU in Polen gibt, mit denen die Mariaviten sonderbarerweise nichts zu tun haben wollen.

Zwar war ich seit 1980 etwa ein Dutzend Mal in Polen, aber die Mentalität bleibt mir fremd, vielleicht auch, weil ich die Sprache nicht gelernt habe. Müsste ich dauerhaft in Polen leben, würde ich hoffentlich eine evangelische Gemeinde finden, der ich mich anschließen könnte.

Eine Christ-Katholische Kirche in Deutschland kenne ich nicht. Wo hat denn der Bischof seinen Sitz?
Wir Alt-Katholiken sagen: "Keine Kirche ohne Bischof".

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jahrestagung der IBK
BeitragVerfasst: 12. September 2014 18:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. April 2010 21:20
Beiträge: 3376
Wohnort: Großstadt
Silesia hat geschrieben:
Manche hier sind aber auch gewollt resistent gegen im Laufe der Zeit längst schon mehrmals hier erörterte Dinge ... Und das betrifft allerdings gar nicht nur dieses Gebiet!!!!



Danke für diese dämliche Bemerkung. Danke an die anderen für ihre ernsthaften und konstruktiven Erläuterungen.

_________________
Das Gesetz und die Propheten reichen bis zu Johannes; von da an wird das Evangelium vom Reich Gottes verkündigt, und jeder drängt mit Gewalt hinein.

Evangelium nach Lukas 16, 16

Hic fuit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jahrestagung der IBK
BeitragVerfasst: 12. September 2014 18:58 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6232
Wohnort: Rothenburg OL
Eher ein Appell, sich zusammenzureißen.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jahrestagung der IBK
BeitragVerfasst: 12. September 2014 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 1867
Wohnort: Ungarn
Eilike hat geschrieben:
Eine Christ-Katholische Kirche in Deutschland kenne ich nicht. Wo hat denn der Bischof seinen Sitz?
Wir Alt-Katholiken sagen: "Keine Kirche ohne Bischof".


Kannst Du Dich nicht daran erinnern? Es geht um die Leute, die der militante (Pseudo)Liberalismus, der Dir anscheinend nicht unlieb ist, aus der Alt-Kath. Kirche Deutschlands vertrieben hat + um andere, die sich ihnen später angeschlossen haben.

Der Sitz des Bischofs ist in Oslo.

Die AK Kirche Österreichs wurde (als staatlich anerkannte Kirche) 1877 gegründet. Ihren ersten Bischof hat sie erst 1925 bekommen. War sie also zirka 50 Jahre lang - trotz des Namens - keine Kirche?

Altkatholische Kirche in Schweden und Dänemark (UU) - wo hat denn der Bischof seinen Sitz? Hmmm, sie hatte ja nie einen eigenen Bischof, sie ist kein Bistum. Wie kann sie den Namen "Kirche" tragen?

Wie können protestantische Gemeinschaften ohne die ap. Sukzession den Namen "Kirche" tragen, nicht wahr, Eilike?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jahrestagung der IBK
BeitragVerfasst: 12. September 2014 21:25 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6232
Wohnort: Rothenburg OL
"Das wird wohl so sein, weshalb ich auch weder Zeit noch Lust habe, mich hier und heute weiter damit zu beschäftigen. Ich weiß lediglich, dass es eine Kirche der UU in Polen gibt, mit denen die Mariaviten sonderbarerweise nichts zu tun haben wollen."

Wieder diese gewollte Resistenz. Wenn man bedebkt, dass auf Kosten der Mariaviten die PKK von den Kommunisten gefördert wurde, von den Mariaviten Kirchen weggenommen und ihr zugesprochen wurde, mariavitische Bischöfe mit vorgehaltener Waffe zur Weihe von einem "PKK-Kandidaten" gezwungen wurde usw. dann verhalten sich die Mariaviten nach alldem dennoch äußerst kooperativ: sie helfen priesterlich aus, schicken einander die Gläubigen, wo es not tut, und laden die Bischöfe gegenseitig stets zu den Bischofskonferenzen ein. Was will man mehr? Man kennt sich mehr untereinander als innerhalb der UU, ohne dies - im Gegensatz zur UU - ohne die Geschichte wegleugnen und Unterschiede einebnen zu wollen. Da ist die PNCC, die alte Mutterkirche der PKK, mit dieser lange Zeit ganz anders ins Gericht gegangen!

Und ja, persönliche nationale Affinitäten sollte man zum Maßstab machen - gewiss doch (Vorsicht Ironie).

Ja werde(t) doch besser redlich evangelisch - ich sag's ja.

War die Rede hier überhaupt von christ-katholischer Kirche? Woher kommt dieser Seitenhieb aus dem Nichts?

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Jahrestagung der IBK
BeitragVerfasst: 12. September 2014 21:41 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Péter hat geschrieben:
Der Sitz des Bischofs ist in Oslo.

Entschuldige, wenn mir dazu ein Witz einfällt: Da betet ein kleiner Junge abends: "Lieber Gott, mach doch bitte, dass Oslo die Hauptstadt von Schweden ist und nicht von Norwegen, denn das habe ich heute in der Schule im Test geschrieben." Jetzt liegt Oslo also in Dtschl. :no1:

Péter hat geschrieben:
Die AK Kirche Österreichs wurde (als staatlich anerkannte Kirche) 1877 gegründet. Ihren ersten Bischof hat sie erst 1925 bekommen. War sie also zirka 50 Jahre lang - trotz des Namens - keine Kirche?


Du solltest wissen, dass sich dort aus politischen Gründen keine eigene Kirche bilden konnte. Das ist doch mit den heutigen Verhältnissen in Deutschland nicht vergleichbar. Bei uns herrscht Religionsfreiheit!

Péter hat geschrieben:
Altkatholische Kirche in Schweden und Dänemark (UU) -
???
Die habe ich noch in keinem Adressenverzeichnis gefunden, und einen "Generalvikar" haben die bestimmt nicht.

Péter hat geschrieben:
Wie können protestantische Gemeinschaften ohne die ap. Sukzession den Namen "Kirche" tragen?


Lies bitte mal, was Bischof Joachim schon 2002 in "von Amts-Wegen" zum Thema "apostolische Sukzession" geschrieben hat!
Aber das ist wohl der "liberale (Pseudo)Liberalismus", zu dem für dich jede Weiterentwicklung außer der Aufhebung der Zölibatspflicht gehört.
Willst du wirklich behaupten, die Kirchen der Reformation wären eigentlich keine Kirchen?
Die Frage darfst du mir gern noch beantworten, sonst könnten wir das Thema doch wohl abhaken.

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 176 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace