Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 31. März 2020 00:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 203 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 14  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17. Februar 2009 09:29 
Offline
techAdmin

Registriert: 10. Dezember 2005 23:20
Beiträge: 2153
Wohnort: Weidenberg
Hallo Rickard -

hast Du etwas mit der Svensk-Koreanska Föreningen zu tun?

Ich frage deswegen, weil ich selber an Nordkorea interessiert bin und auch schon mal dort war und Deinen Namen in entsprechenden Internetforen gelesen habe...

Gruß
Lothar


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17. Februar 2009 10:29 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6297
Wohnort: Rothenburg OL
Weihe uns mal ein, was das ist!

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17. Februar 2009 10:30 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6297
Wohnort: Rothenburg OL
"Mit der lutherischen Kirche von Schweden wurde 2005 auf internationaler Ebene ein erstes Gespräch zur Vorbereitung eines möglichen Dialogs geführt. Die Kirche von Schweden vertritt eine stark katholische Theologie und ist mit anderen den altkatholischen Kirchen nahe stehenden Kirchen verbunden. Das Gespräch und die dabei herausgearbeiteten Themen haben ergeben, dass sich ein Dialog zwischen den beiden Kirchen lohnen würde. Die internationale Altkatholische Bischofskonferenz und die Kirche von Schweden haben 2006 eine offizielle Dialogkommission beauftragt, die ihre Arbeit bereits aufgenommen hat."

Entnommen der Seite der Christkatholischen der Schweiz, unter "Dialoge".

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17. Februar 2009 16:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 2044
Wohnort: Ungarn
http://www.utrechter-union.org/german/n ... aviten.pdf

Treffen zwischen den Vertretern der UU und den der Mariaviten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Februar 2009 01:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Dezember 2007 11:25
Beiträge: 2035
Hmm!

Die Erkenntnis einer "Pattsituation" könnte der erste Schritt zur Neueingliederung der Mariaviten sein. So erwächst die Notwendigkeit von Alternativen - ohne die obligatorische wie wohl illusorische Einheitsforderung als permanente Voraussetzung zu sehen. Aber das braucht gewiss Zeit.

Tarec

_________________

Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht.

Goldene Regel


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
BeitragVerfasst: 18. Februar 2009 08:12 

Registriert: 24. April 2007 16:50
Beiträge: 241
Wohnort: UA-79037 Lviv (Lemberg) Ukraine
Es wäre in Polen ohnehin sinnvoll, diese Situation anderweitig zu nutzen, denn immerhin gibt es ja 5 "wettstreitende" alt-katholische Kirchen, von denen eine sich zwar überhaupt nicht mit den UU Kirchen verbinden ließe (PNKK/RP, Oberhaupt: Erzbischof Baczynksi, Slowakien), alle anderen jedoch sehr wohl. Am nächsten läge es doch, dass die beiden Mariavitenkirchen ihr Schisma überwinden würden. Da liegt es doch heute nur noch darin, dass die KKM die Frauenordination hat, die AKM nicht mehr, seit 1938 die damals in der AKM befindlichen geweihten Frauen vor allem auf Betreiben der UU auf das Priesteramt verzichtet haben. Ansonsten sind die theologische Differenzen doch weitestgehend durch den Generationenwechsel verblichen, und auf "Pfarrebene" scheint es auch einen gewissen "Obergefreiten-Dienstweg" zu geben, sprich: Einen Austausch bei Bedarf hinsichtlich der praktischen Dinge im pastoralen Sektor.
In Anbetracht der Tatsache, dass die polnischen "Altkatholiken" (gemeint ist hier die SKK/RP und nicht unsere Schwesterkirche PKK) ihre letzten Weihelinien ohnehin durch den Mariavitenorden (deutscher und französischer Zweig) haben, wäre auch für diese Richtung, bei der es sich übrigens um die Weiterführung der alten deutschen Gemeinden handelt, unter dem Dach der Mariaviten am ehesten denkbar.
Aber das liegt natürlich in der Hand unserer polnischen Freunde, von denen ich hoffe, dass auch ein paar hier mitlesen ...
Die Abneigung der Altkatholiken und der Mariaviten (und auch der PNKK/RP) gegenüber der PKK liegt wohl an der Zusammenarbeit mit totalitären Regimen in der Vergangenheit, die Altkatholiken und die Bacinsky-Truppe werfen der PKK weiterhin in Vehemenz vor, sich die in Polen vor 1951 bestehenden Gemeinden der Deutschen sowie die Missionen der US- PNKK einfach - auch unter Zuhilfenahme der politischen Situation - "unter den Nagel gerissen" zu haben. Insbesondere Rybka/Bacinsky fordern die Rückgabe von mehr als 100 Gemeinden/Kirchen. Davon sind natürlich eine ganze Reihe gar nicht mehr existent ... z.B. die Gemeinde Stettin/Niebuschewo, an die sich in der Gegend nicht einmal jemand mehr erinnern kann (da habe ich mit meiner Ex-Frau noch eine Wohnung in Nachbarschaft).
Das alles sind alte Wunden, die auch erstmal überwunden werden müssen, schlimmer noch, weil bei den älteren Leuten die Erinnerung an die Diktatur und das Zusammenwirken der PKK mit dem kommunistischen System noch aktuell sind. Noch ca. 25 Jahre, dann erinnert sich auch daran niemand mehr (ausser Historik-begeisterte).
Das sollte für alle anderen - nicht polnischen - Altkatholiken Anlass genug geben, mit unseren polnischen Freunden in allen altkatholischen Denominationen Kontakt und Diskussion zu führen. Es gibt ja in Polen noch allerhand anderen Gesprächsstoff, wie die Stellung zur Liturgie, dem Priesteramt allgemein, dem der Frauen, Homosexualität u.v.a. mehr. Das trifft zu einem Teil auch auf Tschechien und ganz bestimmt auch auf Kroatien/Bosnien-Herzogowina zu. Erzwingen läßt sich eine Anpassung an die "Westkirchen" natürlich nicht, denn sind gesellschaftspolitische und auch der "Volksmenthalität" unterworfene Probleme, die sich natürlich auch in den jeweiligen Kirchen widerspiegeln, und mit denen die Westkirchen dann auch umgehen lernen müssen.

In der Hoffnung, das meine Gedanken hier beitragen, schließe ich mit Gottes Segen.

Melanie


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
BeitragVerfasst: 18. Februar 2009 08:52 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Innerhalb Polens ist das also zunächst eine Fage der Versöhnung.

Hoffnung macht mir, dass nach 1945 Versöhnung innerhalb der UU möglich war.
Wenn man bedenkt, wie sehr z.B. die Niederlande unter deutscher Herrschaft gelitten hatten und dass die Verfilzung zwischen NS und deutschem Alt-Katholizismus ja nicht unbekannt war, ist das eigentlich ein Wunder.
Hoffen wir und beten wir also weiter um Wunder!

Gruß!
Eilike

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Februar 2009 12:37 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6297
Wohnort: Rothenburg OL
Das Problem ist heute, dass bestimmte Verfilzte von Damals heute gleich weiterfilzen, sich also mit der neoliberalen oder der Opa-Kaczinsky-Fraktion einlassen ... und die Mariaviten aus gutem Grunde auch hier offensiv kritisch bleiben.

Ansonsten hast Du recht Melanie.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
BeitragVerfasst: 18. Februar 2009 15:28 

Registriert: 24. April 2007 16:50
Beiträge: 241
Wohnort: UA-79037 Lviv (Lemberg) Ukraine
Genau diese Einstellung macht die Mariaviten so sympathisch. Aber ich beziehe darin auch die lieben "Mütterchen" der KKM ein.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Februar 2009 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Dezember 2007 11:25
Beiträge: 2035
Silesia hat geschrieben:
Das Problem ist heute, dass bestimmte Verfilzte von Damals heute gleich weiterfilzen, sich also mit der neoliberalen oder der Opa-Kaczinsky-Fraktion einlassen ... und die Mariaviten aus gutem Grunde auch hier offensiv kritisch bleiben.


Das ist aber wohl eher ein allgemein gesellschaftliches Phänomen in Polen, mir dem sich die Menschen auseinandersetzen müssen. Die Sache mit der Vergangenheit sollte man allerdings nicht unterschätzen; manche Wunden heilen erst nachhaltig, wenn man sich um diese wirklich kümmert. Nur auf die Zeit zu setzen halte ich für trügerisch.

Tarec

_________________

Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht.

Goldene Regel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19. Februar 2009 10:18 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6297
Wohnort: Rothenburg OL
Nein, die Mariaviten haben diese Verfilzung eben NICHT mitgemacht ...und machen sie auch heute nicht mit.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 1. März 2009 13:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 2044
Wohnort: Ungarn
Ist das eine neue unabhängige katholische Kirche in Polen? (Reformierte Kath. Kirche Polens)

http://apostolski.wordpress.com/

Die nordamerikanische altkath. Bischofskonferenz-bei deren Gründung die IBK eine wichtige Rolle hatte-existiert noch, obwohl die UU ihren dortigen Versuch beendet und auf die Erweiterung in den Vereinigten Staaten verzichtet hat:

http://www.conferenceofoldcatholicbishops.org/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. März 2009 15:31 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6297
Wohnort: Rothenburg OL
Es gibt eine gleichnamige österreichische Minnikirche.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. März 2009 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Dezember 2007 11:25
Beiträge: 2035
Reden wir hier von "Kirchen" oder einzelne "freie" Gemeinden oder einfach nur von "virtuellen" Kirchenformen? Oder sind es altkatholische Ableger?

Tarec

_________________

Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht.

Goldene Regel


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
BeitragVerfasst: 3. März 2009 23:26 

Registriert: 24. April 2007 16:50
Beiträge: 241
Wohnort: UA-79037 Lviv (Lemberg) Ukraine
Zunächst einmal: Gewisse Ansichten sind den altkatholischen nicht unähnlich. Die Sukzessionslinien entstammen auch teilweise der altkatholischen Tradition, aber sind ziemlich bunt zusammengewürfelt, darunter auch die bei uns umstrittene Matthew sowie Vilatte Linie.

Jede der heutigen Kirchen hat einmal ganz klein angefangen, und auch Altkatholiken sind gemessen an der römisch-katholischen Kirche winzig.

Es ist vielmehr die Frage, die auch wir uns in der absoluten Diaspora, sei es in Deutschland, in Kroatien, Frankreich, Skandinavien oder in der Ukraine stellen müssen: Ist es in einem absehbaren Zeitraum möglich, aus den Strukturen einer Gruppe um eine geistliche Führungsperson eine Gemeinde zu formen, aus einer Gemeinde mehrere, aus mehreren ein Bistum.

Hier scheint es sich um eine aus den USA ausstrahlende Kleinkirche zu handeln, mit wenig Gläubigen (Indianern) und großem Klerus (Häuptlingen). Für die polnische Mission scheint das aber nicht zuzutreffen, ein Geistlicher betreut hier eine Gemeinde und eine Gottesdienststation. Das es schon einen Geistlichen gibt, erleichtert mit Sicherheit den Schritt von einer Gruppe von Gläubigen zu einer Gemeinde in unserem Sinne.

So eine Entwicklung wäre zB für den altkatholischen Bereich in St. Petersburg möglich, wo es interessierte Gläubige und einen studierten Theologen (Magister) gibt, die zu uns "Ukrainern" Kontakt aufgenommen haben.

Der Ukraine fehlt ja bekannterweise noch die Geistlichkeit, ein Zustand, der sich aber im Laufe von 4-5 Jahre beheben lässt. Wir arbeiten daran. Bis dahin üben wir uns in den drei Gruppen - bei weitem noch keine Gemeinden - im Laiengebet.

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 203 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace