Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 21. September 2019 19:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 203 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 14  Nächste
Autor Nachricht

R.I.P.
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Oktober 2007 10:38 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Wieso zuviel? Besten Dank für den für mich sehr informativen Beitrag!
Gruß! Eilike

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Norwegen
BeitragVerfasst: 17. Oktober 2007 12:21 
Offline
techAdmin

Registriert: 10. Dezember 2005 23:20
Beiträge: 2153
Wohnort: Weidenberg
Melanie47623 hat geschrieben:
Zitat:
Manglende kjønnsidentitet.
Falsches Geschlecht (das dürfte eine Apologetik gegen HS sein).


Hier geht es eher um Transsexualität.


Du hast recht. Das ist wahrscheinlicher.

Zitat:
Gerade unter Einbeziehung "unserer" Standpunkte ist die altkatholische Kirche der Utrechter Union in Dänemark und Schweden besonders wichtig, und wir sollten uns überlegen, auch solch kleinen Kirchen einen Bischof zu weihen, als Symbol der Anerkennung der Arbeit, das stärkt auch das Selbstvertrauen.


Das habe ich mir schon auch überlegt. Aber wenn ich sehe, dass sich Menschen just genau zu dem Zeitpunkt, wo das Thema "Homosexualität" in verschiedenen Kirchen hochkocht, zusammenfinden und eine Kirche gründen, die all das, was ich (!) als notwendige Errungenschaft der Gesellschaft ansehe und sich genau damit den Diskussionen darüber verweigern, dann verweigere ich mich auch. Das hat mit meiner Person zu tun.

Sollen andere tun, was sie für richtig halten - ich werde bestimmt niemanden deswegen angreifen, weil er eine solche Kirche unterstützt.

Mein Weg ist es nicht. Ich halte eine Annäherung an die protestantischen Kirchen (in diesem Zusammenhang in Skandinavien) für passender für unsere Kirche.

Die Zukunft wird es bringen, welchen Weg die AKK gehen wird. Einen "Weg dazwischen", der allen Gläubigen gefällt, wird es sicherlich nicht geben. Aber so ist das kirchliche Leben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Norwegen
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2007 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 2044
Wohnort: Ungarn
Melanie47623 hat geschrieben:





Gerade unter Einbeziehung "unserer" Standpunkte ist die altkatholische Kirche der Utrechter Union in Dänemark und Schweden besonders wichtig, und wir sollten uns überlegen, auch solch kleinen Kirchen einen Bischof zu weihen, als Symbol der Anerkennung der Arbeit, das stärkt auch das Selbstvertrauen. Statt dessen nähern wir uns dann lieber der Kirche von Schweden oder der Orthodoxie (z.B. in Kroatien) an, und wundern uns dann, wenn zB ein Bacinsky sich lossagt und in einen "anderen Verein" wechselt. Wir müssen die kleinen Kirchen auf Sicht stark machen, dazu gehören eben auch die sichtbaren Zeichen, wie Berufung eines Bischofs, durchaus auch weiterhin unter Jurisdiktion des IBK. Das ist Zeichen nach außen, und Stärkung der Gemeinden nach innen!



Melanie


Hallo Melanie!

Denkst Du an einen eigenen Diözesanbischof oder an einen Weihbischof (Territorialbischof)? Wie viele Mitglieder gehören zur skandinavischen Kirche der UU? Ich nehme an, dass sie weniger als 1000 Mitglieder hat.
Sie scheint mir zu klein zu sein, um ein eigenes Bistum mit einem Ordinarius zu haben. Auf der anderen Seite gibt es aber eben in Norwegien zwei r.k. Territorialprelaturen mit nur zirka 500 Römisch-Katholiken per Prelatur-trotz des grossen Gebietes. Wegen der extremen Diasporasituation hat die römische Kirche für nötig gehalten, sie zu begründen.

Ich habe gelesen, dass die skand. Gemeinden der UU ursprünglich u.A. auch wegen der Ablehnung der Einführung der Frauenordination in der schwedischen Staatskirche entstanden sind. Was ist ihr heutiger Standpunkt?

Alles Gute!

Péter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Oktober 2007 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Dezember 2007 11:25
Beiträge: 2035
Na ja, die Utrechter Union sollte doch so einigermaßen eine gemeinsame Grundlage haben, was das Verständnis für Glaube und Kirche betrifft. Es bringt eigentlich nichts, wenn man wirklich grundverschiedene Ansichten hat. Nicht jede Kirche, die sich von Rom absetzt und weder evangelisch, anglikanisch oder orthodox ist, eignet sich automatisch für die Utrechter Union.

Tarec


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Oktober 2007 19:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 2044
Wohnort: Ungarn
Hallo!

Soviel ich weiss, gibt es Verhandlungen zwischen der UU und dieser amerikanischen Kirche, die der Union beitreten möchte:

http://www.apostoliccatholicchurch.com

Alles Gute!

Péter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Oktober 2007 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 2044
Wohnort: Ungarn
Eine ungewollte "Tochterkirche" der Altkatholischen Kirche Österreichs:

http://www.katholisch-reformierte-kirche.com/

Soviel ich weiss, war ihr Bischof früher a.k. Lektor, der Priester O. Pasteka war ganz sicher a.k. Priester.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Oktober 2007 21:12 
Offline
techAdmin

Registriert: 10. Dezember 2005 23:20
Beiträge: 2153
Wohnort: Weidenberg
Péter hat geschrieben:
Eine ungewollte "Tochterkirche" der Altkatholischen Kirche Österreichs:


Wie ist das denn passiert?
Unterscheiden die sich denn grundlegend von der AKK?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Oktober 2007 23:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 2044
Wohnort: Ungarn
Hallo!


Die Details der Geschichte kenne ich leider nicht.


Alles Gute!

Péter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Oktober 2007 01:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 2044
Wohnort: Ungarn
Hallo!

Noch zwei amerikanische Kirchen, deren Bischöfe-wie der Bischof der "Apostolic Catholic Church"-zur "Conference of North American Old Catholic Bishops" gehören. Diese Konferenz ist in Verhandlung mit der UU.

American Catholic Church of New England:

http://www.accne.net/

Unter den Bischöfen auch eine-wenn ich mich nicht irre,lesbische-Frau. Gleichgeschl. Partnerschaften werden gesegnet. Ihr Anschluss an die UU waere m.m.N. ziemlich problematisch.

Ecumenical Catholic Communion:

http://www.ecumenical-catholic-communion.org/

Sie scheint mir ernster als die vorige Gemeinschaft zu sein. Aufgrund der Fotos kann sie auch ziemlich grosse Gemeinden haben. Die Gemeinde von Rochester war ursprünglich eine r.k. Pfarrgemeinde. Vor einigen Jahren habe ich in einem Programm des ORF eine Reportage darüber gesehen.
Der Bischof der Kommunion, Peter Hickman, wurde vor der Weihe der "Donaupriesterinnen" als ihr möglicher Weihespender erwaehnt. Damals existierte aber diese Kommunion-wenn ich mich nicht irre-noch nicht. Der tatsaechliche Spender wurde ein anderer Bischof.

Die Webseite der Konferenz:

http://www.conferenceofnorthamericanold ... shops.org/

Sie hat noch ein Mitglied, den Bischof der "Old Catholic Diocese of Napa".

Alles Gute!

Péter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Oktober 2007 15:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 2044
Wohnort: Ungarn
Über die grosse Gemeinde in Rochester:

http://www.spirituschristi.org

http://en.wikipedia.org/wiki/Spiritus_Christi_sect


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. November 2007 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2005 20:17
Beiträge: 1927
Wohnort: Notzingen
http://www.sptimes.com/2007/10/31/Neigh ... _to_.shtml

St. Petersburg Times

Group reaches out to bring others in

This fledgling Catholic community takes away barriers to leadership roles.

By WAVENEY ANN MOORE, Times Staff Writer
Published October 31, 2007

ST. PETE BEACH- Last week 120 believers from around the country gathered in St. Pete Beach for a meeting of the small Ecumenical Catholic Communion.

As they chatted over coffee Wednesday, before morning prayer, Presiding Bishop Peter Hickman walked past the sandals and shorts crowd wearing a white robe - correctly called an alb - and stole. At present, he is thegroup's sole bishop.

Hickman later discussed his fledgling organization, which became a formal religious movement only four years ago.

First, members of the Ecumenical Catholic Communion are not affiliated with the Roman Catholic Church. The group does not accept the pope as its leader and unlike the Roman Catholic Church, ordains female priests, openly gay, lesbian, bisexual and transgender people and married men.

"I think that we have a gift to offer and that is a way of being Catholic in the modern world that opens the door for those who want to have a Catholic identity and experience," Hickman said.

"There's a real richness to the Catholic tradition. However, many people cannot participate in the Catholic tradition, because of the policies of Rome. The policies of Rome are very exclusionary."

George Von Stamwitz is the church's chancellor, or chairman of its leadership council. Speaking at the Sirata Beach Resort and Conference Center, where the group was meeting last week, Von Stamwitz said believers have joined the group for three or four central reasons. Those include its support of leadership roles for women and sexual minorities, full participation of the laity in church matters and acceptanceof married priests.

The community of believers is rooted in the Old Catholic movement, which grew out of a disagreement with Rome during the 1800s, Hickman said. Many of the Ecumenical Catholic Communion's 5,500 members are former Roman Catholics, "who felt marginalized by the Roman Church," he said.

The small religious group is made up of 26 faith communities around the country and in Puerto Rico and is strongest in California and Colorado. Locally, Holy Spirit Ecumenical Catholic Church holyspiritecc.org meets at 1141 Ponce de Leon Blvd., in Clearwater.

The group has about 35 priests, many ordained in the Roman Catholic Church. Among its clergy are former Roman Catholic women who felt called to the priesthood.

"As a bishop, I have ordained more women than I have ordained men," said Hickman, adding that there are also a number of former Protestant ministers who have become priests in his group.

Hickman, 51, the married father of five, was a former Baptist minister. He became a priest in the Old Catholic movement in 1984. In 2002, he was invited to head the loose group of communities around the country that coalesced into the Ecumenical Catholic Communion. He was elected to the office of presiding bishop the following year.

One of the purposes of the St. Pete Beach meeting was to discuss the election of new bishops who could assume Hickman's position when his term expires in four years.

Waveney Ann Moore can be reached at wmoore@sptimes.com or (727) 892-2283.

[Last modified October 30, 2007, 22:43:53]

_________________
Vanitas vanitatum et omnia vanitas.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Dezember 2007 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 2044
Wohnort: Ungarn
Hallo!

Was kann das sein?

http://www.apostolska.boo.pl/news.php

Alles Gute!

Péter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Dezember 2007 17:36 
Offline
Moderator

Registriert: 30. September 2005 18:55
Beiträge: 3682
Wohnort: Köln
Péter hat geschrieben:
Hallo!

Was kann das sein?

http://www.apostolska.boo.pl/news.php

Alles Gute!

Péter


Was steht denn da?

winnie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Dezember 2007 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 2044
Wohnort: Ungarn
Ich kann den Text leider nicht verstehen. Sie nennen sich alt-katholisch, gehören aber sicher nicht zur Polnisch-Kath. Kirche.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Dezember 2007 17:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 2044
Wohnort: Ungarn
In Polen gibt es momentan mehrere Gruppen, die sich a.k. nennen. Neben der PKK und den Mariaviten sind dort auch eine "Altkatholische Kirche" und eine "Nationalkath. Kirche" zu finden. Ich weiss nicht, ob hinter dem obigen Link eine 5. Gruppe steht.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 203 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace