Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 24. November 2017 05:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 209 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste
Autor Nachricht

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 29. Juni 2015 15:42 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
winnie hat geschrieben:
Und natürlich hast Du recht: Krawatten sind spießig.

Dein Bischof spießig? Das muss aber hart für dich sein. :surprised:

Im übrigen weißt du sicher, dass du mit dieser Einstellung in Deutschland für etliche Berufe untauglich bist. (Na ja, Pfarrer kannste noch werden! :zwinkern2:)
Die Krawatte ich immer noch in vielen Berufen als Zeichen der Wertschätzung der Klientel ein MUSS oder gehört zumindest häufiger bei besonderen Gelegenheiten unbedingt zur Kleiderordnung, die Mann nicht ungestraft vernachlässigt.

Gerade komme ich von einem Gang durch die Innenstadt zurück. Im September sind bei uns Bürgermeister-Wahlen mit mindestens fünf Kandidaten. Vom jüngsten, einem ehemaligen Schüler von mir, sah ich heute das erste Plakat. Er kandidiert parteilos, ist Rechtsanwalt und macht sich einen Namen, indem er vor allem (sozial) Schwächeren zu ihrem Recht gegen starke Institutionen zu helfen versucht, auch mit Erfolg. Bei den Wahlen dürfte er einen Achtungserfolg verbuchen, den ich im gönnen möchte, auch wenn ich ihn nicht wählen werde.
Aber sein Outfit auf dem Plakat: Der Jahreszeit entsprechen kein Jackett, sondern ein hellblaues Oberhemd und eine gelb-pastellfarbene Krawatte. Warum macht der sowas?
Das ist doch klar, weil er vor allem bei den jüngeren Wählern seiner Generation unbedingt möglichst spießig rüberkommen will. :zwinkern2:

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 29. Juni 2015 18:03 
Offline
Moderator

Registriert: 30. September 2005 18:55
Beiträge: 3669
Wohnort: Köln
Eilike hat geschrieben:
winnie hat geschrieben:
Und natürlich hast Du recht: Krawatten sind spießig.

Dein Bischof spießig? Das muss aber hart für dich sein. :surprised:


Naja, sooooo häufig trägt er nun auch nicht Krawatte....

Eilike hat geschrieben:
Im übrigen weißt du sicher, dass du mit dieser Einstellung in Deutschland für etliche Berufe untauglich bist. (Na ja, Pfarrer kannste noch werden! :zwinkern2:)


Du wirst lachen_ dies war vor bald dreißig Jahren durchaus ein Kriterium mich für den dt. Buchhandel zu entscheiden: es gehört in unserer Branche nicht zum Dresscode als Mann Anzug und Krawatte zu tragen. Bereits damals sagte eine sehr kompetente Kollegin zu mir: "wer in unserer Branche einen Anzug mit Krawatte trägt, der arbeitet nicht wirklich......" Und nach all den Jahren kann ich nur sagen: Recht hat sie gehabt.
Daß in anderen Branchen das immer noch anders ist, daß es z. B. in der Bankenbranche oder Versicherungsgewerbe zur selbstverständlichen Simulation von Seriosität gehört Krawatte und Anzug zu tragen, ist mir auch schon lange klar. Trotzdem habe ich in diesen Branchen selten vertrauenswürdige Personen getroffen.

Eilike hat geschrieben:
Gerade komme ich von einem Gang durch die Innenstadt zurück. Im September sind bei uns Bürgermeister-Wahlen mit mindestens fünf Kandidaten. Vom jüngsten, einem ehemaligen Schüler von mir, sah ich heute das erste Plakat. Er kandidiert parteilos, ist Rechtsanwalt und macht sich einen Namen, indem er vor allem (sozial) Schwächeren zu ihrem Recht gegen starke Institutionen zu helfen versucht, auch mit Erfolg. Bei den Wahlen dürfte er einen Achtungserfolg verbuchen, den ich im gönnen möchte, auch wenn ich ihn nicht wählen werde.
Aber sein Outfit auf dem Plakat: Der Jahreszeit entsprechen kein Jackett, sondern ein hellblaues Oberhemd und eine gelb-pastellfarbene Krawatte. Warum macht der sowas?
Das ist doch klar, weil er vor allem bei den jüngeren Wählern seiner Generation unbedingt möglichst spießig rüberkommen will. :zwinkern2:

Vielleicht will er auch eine junge Klientel ansprechen, die sich in ihrer Spießigkeit wohl fühlt. Beides ist legitim: daß auch eine jüngere Klientel spießig ist und sein will, und daß er genau da landen will. :f

Aber zurück zu unserem Thema: Kollar tragen, oder nicht: ich hätte mich, wenn ich Anfang der achtziger Jahre tatsächlich Geistlicher geworden wäre, auch sehr schwer getan, ein Kollar zu tragen, weil im Klima der damaligen Zeit in katholischen Breiten deutschsprachiger Länder (aber auch der NL und F) das Tragen des Kollar ein Zeichen des Einverständniisses mit dem Rollback JoPas II bzw. noch konservativerer (bzw. reaktionärer) Haltungen gewesen ist. Umgekehrt sprach das Tragen von Krawatte, Anzug mit Reverskreuz sehr für ein liberal-unionsförmiges Christentumsverständnis, das es sich in den gesellschaftlichen Umständen behaglich eingerichtet hat . Und beides war (und ist) meines nicht.
Nur. dies ist inzwischen über dreißig Jahre her, und ich muß feststellen, daß die Bedeutung des Kollars -sich nicht zuletzt durch die Wertschätzung, die es in anderen durchaus liberalen Konfessionen genießt- gewandelt hat , und jedenfalls keinen Rückschluß auf die theologische Positionierung seines Trägers erlaubt.

Und von daher: jeder Geistliche unseres Bistums soll, die Klamotten tragen, die er/sie der jeweiligen Situation für angemssen hält. Und wenn es einem Gemeindemitglied nicht gefällt, darf man ihr/ihm das auch freundlich, ehrlich und liebevoll auch sagen. (Aber nicht unbedingt erwarten,das was anders wird.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 29. Juni 2015 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2005 20:17
Beiträge: 1918
Wohnort: Notzingen
winnie hat geschrieben:
Und natürlich hast Du recht: Krawatten sind spießig. :ja:


Dem schließe ich mich an (aber ich darf das, ich bin Sozialpädagoge :ja: ).
Und von Krawatten als Phallussymbol fange ich lieber erst gar nicht an... :hoho:

_________________
Vanitas vanitatum et omnia vanitas.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 29. Juni 2015 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. April 2010 21:20
Beiträge: 3375
Wohnort: Großstadt
Ulrich Schürrer hat geschrieben:
winnie hat geschrieben:
Und natürlich hast Du recht: Krawatten sind spießig. :ja:


Dem schließe ich mich an (aber ich darf das, ich bin Sozialpädagoge :ja: ).
Und von Krawatten als Phallussymbol fange ich lieber erst gar nicht an... :hoho:


Turbogeil und besonders schön sind diese uralten Lederkrawatten... :surprised:

_________________
Das Gesetz und die Propheten reichen bis zu Johannes; von da an wird das Evangelium vom Reich Gottes verkündigt, und jeder drängt mit Gewalt hinein.

Evangelium nach Lukas 16, 16

Hic fuit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 5. Mai 2016 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. September 2014 15:50
Beiträge: 1144
Wohnort: bei Karlsruhe
Randnotiz. Ökumenisches Picknick heute nach den jeweiligen Himmelfahrtsgottesdiensten. 3 evangelische Pfarrer die sich nach dem Gottesdinst zivil anziehen und ein katholischer Pfarrer mit Kollar. Fand ich schade. Hatte sowas "absetzendes". Bekannt ist er ja ohnehin, und wer ihn hätte sprechen wollen und nicht erkannt hätte, hätte problemlos fragen können.

_________________
Zeig Dich, nur ein bisschen, dass ich gehen kann....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 5. Mai 2016 19:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. April 2010 21:20
Beiträge: 3375
Wohnort: Großstadt
Rheinmaus hat geschrieben:
Randnotiz. Ökumenisches Picknick heute nach den jeweiligen Himmelfahrtsgottesdiensten. 3 evangelische Pfarrer die sich nach dem Gottesdinst zivil anziehen und ein katholischer Pfarrer mit Kollar. Fand ich schade. Hatte sowas "absetzendes". Bekannt ist er ja ohnehin, und wer ihn hätte sprechen wollen und nicht erkannt hätte, hätte problemlos fragen können.


Es gibt doch diese "Tradis", denen beim Gedanken an einen zivilen Pfarrer schon das Blutdruckmessgerät explodiert und der Schaum vor dem Mund steht...

_________________
Das Gesetz und die Propheten reichen bis zu Johannes; von da an wird das Evangelium vom Reich Gottes verkündigt, und jeder drängt mit Gewalt hinein.

Evangelium nach Lukas 16, 16

Hic fuit


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 5. Mai 2016 21:10 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Nach dem ersten Lesen hatte ich vermutet, das sei ein ak. Pfarrer gewesen, aber es war wohl ein rk., oder? Da regt mich nichts mehr auf; solche Leute kann ich nur noch bedauern, die tun mir leid.

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 5. Mai 2016 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. September 2014 15:50
Beiträge: 1144
Wohnort: bei Karlsruhe
ja, es war ein rk. ein sehr konservativer, der nach 2 Jahren Amtszeit vin seiner Gemeinde sehr unbeliebt ist, da wird kein Geheimnis draus gemacht. Aber dass kein ökumenischer Himmelfahrtsgottesdienst zustrande kam lag dieses Jahr nicht an ihm, sondern an seiner Gemeinde (letztes Jahr wars andersrum). Und das Picknick an sich war schön. Sogar die Oberbürgermeisterin hat sich blicken lassen

_________________
Zeig Dich, nur ein bisschen, dass ich gehen kann....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 5. Mai 2016 22:08 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6232
Wohnort: Rothenburg OL
Was ihr euch wegen einem Kollar für einen dicken Kopf spinnt!

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 6. Mai 2016 19:33 
Offline
Moderator

Registriert: 30. September 2005 18:55
Beiträge: 3669
Wohnort: Köln
Wer ist "ihr"?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 6. Mai 2016 21:13 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6232
Wohnort: Rothenburg OL
Genau drei aktuelle Vorredner!

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 6. Mai 2016 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. September 2014 15:50
Beiträge: 1144
Wohnort: bei Karlsruhe
Ziel verfehlt. Ich mach mir keinen dicken Kopf, es ist mir nur aufgefallen in dem von mir genannten Beispiel.

_________________
Zeig Dich, nur ein bisschen, dass ich gehen kann....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 6. Mai 2016 22:35 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6232
Wohnort: Rothenburg OL
Ja, aber WAS die aufgefallen ist, ... ist schon auffallend.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 6. Mai 2016 22:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. April 2010 21:20
Beiträge: 3375
Wohnort: Großstadt
Silesia hat geschrieben:
Ja, aber WAS die aufgefallen ist, ... ist schon auffallend.


Auffallend ist eher, dass ihm etwas aufgefallen ist und er deshalb jemand aufgefallen ist.

_________________
Das Gesetz und die Propheten reichen bis zu Johannes; von da an wird das Evangelium vom Reich Gottes verkündigt, und jeder drängt mit Gewalt hinein.

Evangelium nach Lukas 16, 16

Hic fuit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 6. Mai 2016 23:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. September 2014 15:50
Beiträge: 1144
Wohnort: bei Karlsruhe
Aiuffallend , diese auffälligkeiten, gell? 3 evangelische Pfarrer(innen) die bei einem Picknick in Zivil rumlaufen und ein als konservativ bekannter römischer in Kollar, der dadurch eben auffällt.
Kann mir egal sein, er ist ja nicht MEIN Pfarrer , aber ich musste. als ich das sah, an diesen Thread hier denken.

_________________
Zeig Dich, nur ein bisschen, dass ich gehen kann....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 209 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace