Mensch und Kirche
http://mensch-und-kirche.de/

Diskussion zum Kollar
http://mensch-und-kirche.de/viewtopic.php?f=8&t=3143
Seite 3 von 14

Autor:  JHNewman [ 26. Mai 2015 10:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Liberaler hat geschrieben:
JHNewman hat geschrieben:
Silesia hat geschrieben:
Es gibt woanders eher Unterlutheraner. Aber es gibt ja auch Unter ...


So so... :|


Ein Lutheraner kann wohl am ehesten bei uns in der AKK lutherisch sein.


Kommt sehr drauf an, was für einen Typ Lutheraner Du vor Dir hast. Echte konfessionelle (konfessionalistische) Lutheraner würden in der AKK nicht froh. Lutheraner, die eher liturgisch und sakramental orientiert sind, möglicherweise schon.

Autor:  Liberaler [ 26. Mai 2015 10:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

JHNewman hat geschrieben:
Kommt sehr drauf an, was für einen Typ Lutheraner Du vor Dir hast. Echte konfessionelle (konfessionalistische) Lutheraner würden in der AKK nicht froh. Lutheraner, die eher liturgisch und sakramental orientiert sind, möglicherweise schon.


Den skandinavischen Typ meinte ich. :zwinkern2:

Autor:  Péter [ 26. Mai 2015 10:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Eilike hat geschrieben:
Interessant, dass sich in den Leserbriefen (Ch Mai) sieben Mitglieder unseres Bistums, darunter auch zwei Ordinierte, kritisch zum Beitrag von Walter Jungbauer äußerten.
Hier dagegen gibt's Aufregung zunächst mal fast nur von Lesern, die nicht unserem Bistum angehören.
Da hätte ich denken können, man hätte ein Problem mit den bösen Deutschen.

Allerdings zeigt das Foto, das Auslöser der Diskussion ist, fünf Bischöfe der IBK [neben Erzbischof Vercammen die Bischöfe John Okoro, Harald Rein, Dirk Jan Schoon und Dusan Hejbal sowie von der TEC Bischöfin Katharina Jefferts und Mike Klusmeyer (?)].
So denke ich, wir sind auch international nicht isoliert. (Bischof Matthias war nicht einmal dabei!)


Es gibt hier aber nicht viele (aktive) Leser, die zu Eurem Bistum gehören. Und das scheint mir keine wirkliche "Aufregung" zu sein.

Was die "internationale Isolation" betrifft: doch, Ihr seid in diesem Kontext isoliert, auch innerhalb der UU. Im UU-AK Klerus der Niederlande, Österreichs, Tschechiens, Polens und Kroatiens ist das Tragen des Kollarhemdes etwas ganz Natürliches (manchmal kommt sogar die Soutane vor). Ein Gegenbeispiel ist die Schweiz, in der dortigen Kirche scheint mir der Priesterkragen noch viel seltener als in Deutschland vorzukommen. Die Bischöfe der UU kann man normalerweise (zumindest bei offiziellen Gelegenheiten) im Kollarhemd, mit Pektorale zu sehen, die anglikanischen Bischöfe ebenso. Das Bild, über das Du Dich berufst, zeigt ein nicht offizielles Programm.

Autor:  JHNewman [ 26. Mai 2015 10:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Eilike hat geschrieben:
Interessant, dass sich in den Leserbriefen (Ch Mai) sieben Mitglieder unseres Bistums, darunter auch zwei Ordinierte, kritisch zum Beitrag von Walter Jungbauer äußerten.
Hier dagegen gibt's Aufregung zunächst mal fast nur von Lesern, die nicht unserem Bistum angehören.
Da hätte ich denken können, man hätte ein Problem mit den bösen Deutschen.

Allerdings zeigt das Foto, das Auslöser der Diskussion ist, fünf Bischöfe der IBK [neben Erzbischof Vercammen die Bischöfe John Okoro, Harald Rein, Dirk Jan Schoon und Dusan Hejbal sowie von der TEC Bischöfin Katharina Jefferts und Mike Klusmeyer (?)].
So denke ich, wir sind auch international nicht isoliert. (Bischof Matthias war nicht einmal dabei!)


Ich kann jetzt nicht nachvollziehen, was dieses Foto belegen oder nicht belegen soll. Da treffen sich einige Bischöfe zu einer Konsultation und nehmen am Rande der Geschäftstagung, als alle in leger gekleidet sind, ein Foto auf. (??) Klar, da wissen die Anwesenden alle, wer wer ist. Und beim Foto hat man eine Bildunterschrift, die angibt, um wen es sich handelt. Signal: Bischöfe können auch ganz normal aussehen. In anderen Kontexten tragen diese Bischöfe aber sicher alle nicht nur Kollarhemden, sondern ggf. Soutanen, Mitren, Bischofsstäbe und andere Gewänder.

Das Foto hat also imho mit dem von Walter Jungbauer im Artikel angesprochenen Thema nur bedingt etwas zu tun. Wir wissen ja schließlich (hoffentlich) alle, dass Geistliche auch 'normale' Menschen sind. Die Frage ist aber doch, ob es nicht in vielen Situationen sinnvoll sein kann, dass Geistliche als solche erkennbar sind.

Dass es aus dem Bereich des alt-katholischen BIstums dagegen Widerstände gibt, kann ich mir allerdings gut vorstellen. Ich würde das einmal mit einer Verhärtung des Denkens erklären, die ich auch bei anderen Diskussionen wahrgenommen habe. Während man in anderen kirchlichen Traditionen bestimmte Fragen recht undogmatisch und pragmatisch angeht, gibt es offenbar im alt-katholischen Bistum sensible Punkte, an die man möglichst nicht rühren darf. Das liegt wohl an den Biographien vieler Mitglieder des alt-katholischen Bistums.

Autor:  JHNewman [ 26. Mai 2015 10:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Liberaler hat geschrieben:
JHNewman hat geschrieben:
Kommt sehr drauf an, was für einen Typ Lutheraner Du vor Dir hast. Echte konfessionelle (konfessionalistische) Lutheraner würden in der AKK nicht froh. Lutheraner, die eher liturgisch und sakramental orientiert sind, möglicherweise schon.


Den skandinavischen Typ meinte ich. :zwinkern2:


Ja, die bestimmt. Die sind ja auch weniger lutherisch-verbohrt als einfach im Kern Katholiken, die durch die lutherische Reformation etwas weichgespült wurden. :ja: :ja:

Autor:  Péter [ 26. Mai 2015 10:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

https://www.evangelisch.de/blogs/stilvo ... 04-06-2010

Autor:  Liberaler [ 26. Mai 2015 10:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Péter hat geschrieben:
Es gibt hier aber nicht viele (aktive) Leser, die zu Eurem Bistum gehören. Und das scheint mir keine wirkliche "Aufregung" zu sein.

Was die "internationale Isolation" betrifft: doch, Ihr seid in diesem Kontext isoliert, auch innerhalb der UU. Im UU-AK Klerus der Niederlande, Österreichs, Tschechiens, Polens und Kroatiens ist das Tragen des Kollarhemdes etwas ganz Natürliches (manchmal kommt sogar die Soutane vor). Ein Gegenbeispiel ist die Schweiz, in der dortigen Kirche scheint mir der Priesterkragen noch viel seltener als in Deutschland vorzukommen. Die Bischöfe der UU kann man normalerweise (zumindest bei offiziellen Gelegenheiten) im Kollarhemd, mit Pektorale zu sehen, die anglikanischen Bischöfe ebenso. Das Bild, über das Du Dich berufst, zeigt ein nicht offizielles Programm.


Stichwort: "Kulturkampf"

Autor:  Liberaler [ 26. Mai 2015 10:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

JHNewman hat geschrieben:
Liberaler hat geschrieben:
JHNewman hat geschrieben:
Kommt sehr drauf an, was für einen Typ Lutheraner Du vor Dir hast. Echte konfessionelle (konfessionalistische) Lutheraner würden in der AKK nicht froh. Lutheraner, die eher liturgisch und sakramental orientiert sind, möglicherweise schon.


Den skandinavischen Typ meinte ich. :zwinkern2:


Ja, die bestimmt. Die sind ja auch weniger lutherisch-verbohrt als einfach im Kern Katholiken, die durch die lutherische Reformation etwas weichgespült wurden. :ja: :ja:


Die mainline Lutheraner in Nordamerika ebenso. Mit den Herrnhutern lässt sich bestimmt auch noch einiges anfangen... (Kurze Nebenfrage: nehmen die Herrnhuter auch Nicht-Protestanten auf so wie die Evangelische Michaelsbruderschaft, wo sich ja auch einige Altkatholiken tummeln?)

Autor:  JHNewman [ 26. Mai 2015 11:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Liberaler hat geschrieben:
Die mainline Lutheraner in Nordamerika ebenso. Mit den Herrnhutern lässt sich bestimmt auch noch einiges anfangen... (Kurze Nebenfrage: nehmen die Herrnhuter auch Nicht-Protestanten auf so wie die Evangelische Michaelsbruderschaft, wo sich ja auch einige Altkatholiken tummeln?)


Die Herrnhuter akzeptieren Doppelmitgliedschaften. D.h. dass Mitglieder in Herrnhuter Brüdergemeinen auch in anderen Kirchen Mitglied sein können. Ob es eine Beschränkung auf ev. Kirchen gibt, weiß ich nicht. Das würde mich aber wundern. Übrigens sind die Herrnhuter ja die einzige evangelische deutschsprachige Kirche mit einer validen ap. Sukzession der Bischöfe - wobei man sagen muss, dass das Bischofsamt bei den Herrnhutern kaum eine Rolle spielt.

EDIT:
Ich finde auf der Webseite der Brüdergemeine folgende Aussage:
Zitat:
Eine Besonderheit in der Brüder-Unität ist die Doppelmitgliedschaft. Wer in der Brüder-Unität Mitglied werden möchte, muss nicht aus seiner evangelischen Heimatkirche und -gemeinde austreten.

Autor:  Liberaler [ 26. Mai 2015 11:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

JHNewman hat geschrieben:
Liberaler hat geschrieben:
Die mainline Lutheraner in Nordamerika ebenso. Mit den Herrnhutern lässt sich bestimmt auch noch einiges anfangen... (Kurze Nebenfrage: nehmen die Herrnhuter auch Nicht-Protestanten auf so wie die Evangelische Michaelsbruderschaft, wo sich ja auch einige Altkatholiken tummeln?)


Die Herrnhuter akzeptieren Doppelmitgliedschaften. D.h. dass Mitglieder in Herrnhuter Brüdergemeinen auch in anderen Kirchen Mitglied sein können. Ob es eine Beschränkung auf ev. Kirchen gibt, weiß ich nicht. Das würde mich aber wundern. Übrigens sind die Herrnhuter ja die einzige evangelische deutschsprachige Kirche mit einer validen ap. Sukzession der Bischöfe - wobei man sagen muss, dass das Bischofsamt bei den Herrnhutern kaum eine Rolle spielt.

EDIT:
Ich finde auf der Webseite der Brüdergemeine folgende Aussage:
Zitat:
Eine Besonderheit in der Brüder-Unität ist die Doppelmitgliedschaft. Wer in der Brüder-Unität Mitglied werden möchte, muss nicht aus seiner evangelischen Heimatkirche und -gemeinde austreten.


Ja, hab ich auch gelesen, ob das auch für Altkatholiken, Methodisten, Anglikaner gilt? Wäre vielleicht mal ein Mail wert...

Autor:  Silesia [ 26. Mai 2015 18:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

JHNewman hat geschrieben:
Liberaler hat geschrieben:
JHNewman hat geschrieben:
Kommt sehr drauf an, was für einen Typ Lutheraner Du vor Dir hast. Echte konfessionelle (konfessionalistische) Lutheraner würden in der AKK nicht froh. Lutheraner, die eher liturgisch und sakramental orientiert sind, möglicherweise schon.


Den skandinavischen Typ meinte ich. :zwinkern2:


Ja, die bestimmt. Die sind ja auch weniger lutherisch-verbohrt als einfach im Kern Katholiken, die durch die lutherische Reformation etwas weichgespült wurden. :ja: :ja:



Und die sollen sich nun ausgerechnt in der AKK, z.B. beim Tischabendmahl oder der ökumenischen Feier der Katfreitagsliturgie mit Frau Patsor XY von nebenban angesprochen und wohl fühlen ja? Ihr träumt.

Autor:  Silesia [ 26. Mai 2015 18:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Liberaler schrieb: "Die mainline Lutheraner in Nordamerika ebenso. Mit den Herrnhutern lässt sich bestimmt auch noch einiges anfangen... (Kurze Nebenfrage: nehmen die Herrnhuter auch Nicht-Protestanten auf so wie die Evangelische Michaelsbruderschaft, wo sich ja auch einige Altkatholiken tummeln?)"

Auch Die nicht. Das Einzige, was anziehen könnte, wäre eine politische Übereinstimmung. Aber am Lack darf man da bei Euch auch nicht kratzen.

Ja man kann bei den Herrnhutern Mitglied sein, jedoch - es ist wie bei den Quäkern - sollte dringend die Heimatkirche bescheid wissen und einverstanden sein.

Herje ... Und dort die Kleidergewohnheiten .... Frau Pfrarrer mit großgeblühmten Faltenrock?!

Autor:  Liberaler [ 26. Mai 2015 19:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Silesia hat geschrieben:
Und die sollen sich nun ausgerechnt in der AKK, z.B. beim Tischabendmahl oder der ökumenischen Feier der Katfreitagsliturgie mit Frau Patsor XY von nebenban angesprochen und wohl fühlen ja? Ihr träumt.


Wir reden hier nicht von deinen hochgelobten SELKIS.

Autor:  Silesia [ 26. Mai 2015 20:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Das ist schon klar, dann wäre die labile politische Übereinstimmung auch noch futsch.

Autor:  Rheinmaus [ 26. Mai 2015 20:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Und schon haben wir einen Kollar-teralschaden: Thema längst verlassen und gehen wieder in Grundsatzkonfessionsdiskussion über

Seite 3 von 14 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/