Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 23. September 2018 22:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 209 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 14  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 29. Mai 2015 16:59 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6290
Wohnort: Rothenburg OL
Er gehört aber reell zu einem Rollenverständnis (wie immer man diese Rolle im einzelnen füllt), indem es sich diesem beigesellt ...- und das ist nicht vorhanden.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 29. Mai 2015 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. April 2010 21:20
Beiträge: 3549
Wohnort: Großstadt
Silesia hat geschrieben:
Er gehört aber reell zu einem Rollenverständnis (wie immer man diese Rolle im einzelnen füllt), indem es sich diesem beigesellt ...- und das ist nicht vorhanden.


Stimmt.

_________________
Das Gesetz und die Propheten reichen bis zu Johannes; von da an wird das Evangelium vom Reich Gottes verkündigt, und jeder drängt mit Gewalt hinein.

Evangelium nach Lukas 16, 16

Hic fuit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 29. Mai 2015 19:24 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6290
Wohnort: Rothenburg OL
nur finde ich es ein manko, dass dieses rollenverständnis fehlt. aber wenn es nunmal leider fehlt, und man möchte die dieses begleitenden Insigien jedoch beibehalten, ist es inkonsequent.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 29. Mai 2015 19:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. April 2010 21:20
Beiträge: 3549
Wohnort: Großstadt
Silesia hat geschrieben:
nur finde ich es ein manko, dass dieses rollenverständnis fehlt. aber wenn es nunmal leider fehlt, und man möchte die dieses begleitenden Insigien jedoch beibehalten, ist es inkonsequent.


Das bedeutet demnach, dass der Träger nur wie ein Schauspieler verkleidet ist.

_________________
Das Gesetz und die Propheten reichen bis zu Johannes; von da an wird das Evangelium vom Reich Gottes verkündigt, und jeder drängt mit Gewalt hinein.

Evangelium nach Lukas 16, 16

Hic fuit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 29. Mai 2015 20:41 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6290
Wohnort: Rothenburg OL
im grunde ja.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 29. Mai 2015 21:23 
Offline

Registriert: 30. Dezember 2012 14:31
Beiträge: 513
https://www.youtube.com/watch?v=MWUJvTyl-m4


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2015 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 2002
Wohnort: Ungarn
Der AK Pfarrer von Berlin:

http://www.alt-katholisch.de/typo3temp/ ... 76ffae.jpg

Ich kann hier nichts "Verdächtiges", Hochklerikales entdecken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2015 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 2002
Wohnort: Ungarn
Mein Eindruck ist übrigens, dass das Objekt der starken Kritik der erzkonservativen römischen Kreise weniger der Priester in Räuberzivil ist, sondern eher der "Krawattenpriester". Vielleicht deshalb, weil der Anzug und die Krawatte schon an und für sich eine Art offiziellen Charakter geben und so als "Konkurrenz" der Soutane/des Kollarhemds erscheinen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2015 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 2002
Wohnort: Ungarn
Eilike hat geschrieben:
Das Kollar ist eben nicht Zeichen christlicher Identität, sondern weist auf ein Zwei-Klassen-System hin.


Dann betrachtest Du auch die Soutane als einen solchen Hinweis (und vermutlich als einen noch negativeren). Was meinst Du über den (freilich nicht unbedingt klerikalen) Ordenshabit?


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2015 12:10 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Eigentlich hatte ich doch ein schönes Wort von dir als Schlusswort betrachtet und wollte ich mehr schreiben. Nun also doch noch soviel:
Péter hat geschrieben:
Vielleicht deshalb, weil der Anzug und die Krawatte schon an und für sich eine Art offiziellen Charakter geben und so als "Konkurrenz" der Soutane/des Kollarhemds erscheinen.


Da könntest du Recht haben. Unsere SGO verlangt von unsern Geistlichen bei Amtshandlungen eine "angemessene Kleidung", darunter wird bei Hausbesuchen, Antrittsbesuchen u.dgl. sicher Anzug (ggf. mit Krawatte) verstanden. Das ist in unserem Kulturtraum auch genau richtig.
[Dass in einem gewissen anderen Forum "Krawattenpriester" ein Schimpfwort ist, dazu sage ich nichts. Die persönlich Betroffenen könnten sich ja mal in Shorts und T-Shirt zeigen, wenn den Usern das besser gefällt. :zwinkern2:]

Für sie Soutane gilt natürlich in noch stärkerem Maße alles, was ich gegen das Kollar schrieb.
Eigentlich müsste man sagen: Wenn schon, denn schon. Dann doch bitte gleich auch noch mit Birett à la Don Camillo.
Mit ihrer Ordenskleidung setzen sich Ordenschristen bewusst gegen andere Christen ab; dagegen kann ich nichts einwenden, das ist ihre Entscheidung, die heute allerdings auch von manchen hinterfragt wird. Diese Kleidung tragen ja auch nicht nur die Oberen.
Ein (Welt)Priester allerdings ist immer für die Gemeinde da und zunächst ein Christ unter anderen.

Liturgische Kleidung, (auf die in dieser Diskussion oben hingewiesen wurde,) ist nochmals was anderes.
Jede/r, die/der einen liturgischen Dienst versieht, kann oder soll liturgischen Kleidung tragen.
Der Richter trägt im Gerichtssaal eine Robe, der Arzt im Behandlungszimmer einen weißen Kittel, der Monteur, der meinen Wasserhahn repariert, einen "Blaumann".
Diese Kleidung in funktionell und wird nach Dienstschluss gewechselt.
Bei einem Arzt, der nach Feierabend und im Urlaub ständig im weißen Kittel spazieren geht, um von allen sofort als Arzt erkannt zu werden, würde man doch wohl eine Persönlichkeitsstörung vermuten.

Jetzt mache ich wirklich Schluss, denn ich kann mich nur noch wiederholen.
Meine ursprüngliche Aussage war: Das ist ein schönes Foto, weil es zeigt, dass Autorität auch gut ausgeübt werden kann, ohne demonstriert zu werden.
Widerlegt hat diese Aussage keiner. Die meisten Beiträge kamen von "außen"; da sage ich, jeder möge im eigenen Bistum, in der eigenen Kirche das halten , wie er will. Ich wäre mit einer Kritik an anderen Gemeinschaften zurückhaltender.

Und damit wirklich jetzt Schluss! Hab noch was Sinnvolleres zu tun.

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2015 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Februar 2013 22:19
Beiträge: 456
Wohnort: Niedersachsen
Vanni145 hat geschrieben:
Silesia hat geschrieben:
nur finde ich es ein manko, dass dieses rollenverständnis fehlt. aber wenn es nunmal leider fehlt, und man möchte die dieses begleitenden Insigien jedoch beibehalten, ist es inkonsequent.


Das bedeutet demnach, dass der Träger nur wie ein Schauspieler verkleidet ist.

Merkwürdige Philosophie. Kann ich nicht nachvollziehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2015 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. April 2010 21:20
Beiträge: 3549
Wohnort: Großstadt
Sarandanon hat geschrieben:
Vanni145 hat geschrieben:
Silesia hat geschrieben:
nur finde ich es ein manko, dass dieses rollenverständnis fehlt. aber wenn es nunmal leider fehlt, und man möchte die dieses begleitenden Insigien jedoch beibehalten, ist es inkonsequent.


Das bedeutet demnach, dass der Träger nur wie ein Schauspieler verkleidet ist.

Merkwürdige Philosophie. Kann ich nicht nachvollziehen.


Das war nur die Schlussfolgerung der Silesianischen Überlegungen. Der Mann oder die Frau, die diese Funktion hat, würde demnach nur die Rolle spielen und es selbst nicht sein, weil letzteres von der gläubigen Gemeinde abgelehnt würde.

_________________
Das Gesetz und die Propheten reichen bis zu Johannes; von da an wird das Evangelium vom Reich Gottes verkündigt, und jeder drängt mit Gewalt hinein.

Evangelium nach Lukas 16, 16

Hic fuit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2015 19:23 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2926
Wohnort: Mitten in Deutschland
Eilike hat geschrieben:
Meine ursprüngliche Aussage war: Das ist ein schönes Foto, weil es zeigt, dass Autorität auch gut ausgeübt werden kann, ohne demonstriert zu werden.
Widerlegt hat diese Aussage keiner.


Diese Aussage ist auch nicht zu widerlegen, da ihr Wahrheitsgehalt ganz evident ist. Darüber braucht man nicht zu reden.
Allerdings stellst Du hier Deine Beiträge zum Thema in einer Weise dar, die nicht ganz zutreffend ist- mit Verlaub. Deine Beiträge gingen ja dann in die Richtung, dass die Befürworter und Träger von Kollarhemden offenbar darauf aus wären, Autorität oder Sonderstellung zur Schau stellen zu wollen. Das ist etwas ganz anderes, und an diesem Punkt ist Dir - zu recht - widersprochen worden.

Zitat:
Die meisten Beiträge kamen von "außen"; da sage ich, jeder möge im eigenen Bistum, in der eigenen Kirche das halten , wie er will. Ich wäre mit einer Kritik an anderen Gemeinschaften zurückhaltender.


Diese Bemerkung ist regelrecht untergriffig. :stop:
Das Kollarhemd ist kein Spezifikum des alt-katholischen Bistums. Und die Kritik, die geäußert wrude, bezog ja so gut wie ausschließlich sich auf Deine persönlichen Ansichten, nicht auf eine spezifische Praxis im alt-katholischen Bistum - da wird das Thema ja auch nicht einheitlich geregelt oder bewertet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2015 19:26 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2926
Wohnort: Mitten in Deutschland
Vanni145 hat geschrieben:
Das war nur die Schlussfolgerung der Silesianischen Überlegungen. Der Mann oder die Frau, die diese Funktion hat, würde demnach nur die Rolle spielen und es selbst nicht sein, weil letzteres von der gläubigen Gemeinde abgelehnt würde.


Ich hatte es eher so verstanden, als stünde denen das Tragen eines Kollarhemdes nicht zu, da ihr theologisches Verständnis des Priesteramtes Silesia nicht 'katholisch' genug ist.

Aber sei dem, wie dem sei. Ich finde es schon gewissermaßen erheiternd, dass die einen das Kollar ablehnen, weil es ein zu viel an Priesterlichkeit darstellt, während die anderen den Trägern das Kollar absprechen wollen, weil sie ein zu wenig an Priesterlichkeit diagnostizieren. :hoho:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2015 20:05 
Offline

Registriert: 30. Dezember 2012 14:31
Beiträge: 513
JHNewman hat geschrieben:
Zitat:
Die meisten Beiträge kamen von "außen"; da sage ich, jeder möge im eigenen Bistum, in der eigenen Kirche das halten , wie er will. Ich wäre mit einer Kritik an anderen Gemeinschaften zurückhaltender.


Diese Bemerkung ist regelrecht untergriffig. :stop:
Das Kollarhemd ist kein Spezifikum des alt-katholischen Bistums. Und die Kritik, die geäußert wrude, bezog ja so gut wie ausschließlich sich auf Deine persönlichen Ansichten, nicht auf eine spezifische Praxis im alt-katholischen Bistum - da wird das Thema ja auch nicht einheitlich geregelt oder bewertet.


Zumal Sarandanon und ich altkatholisch sind, Petur dem Scrantoner Zweig angehört und John als Anglikaner eigentlich auch in diese Kategorie fällt, er hat sich aber entschieden bei einer ev. Landeskirche mitzumischen. Somit haben wir 2 1/2 Befürworter aus den eigenen Reihen und mit Eilike und Vannie 2 Gegner. Silesia als Mariavit, der sich bei Altlutheranern und auch sonst woanders gerne mal tummelt (was ja in Ordnung ist) zählt nicht zur Kategorie "aus den eigenen Reihen".

Bemerkenswert sei hier Rheinmaus, die ja als evangelische Christin (als evangelischer Christ?!) dem Ganzen gelassen gegenüber steht, obwohl sie aus einer Kirche kommt, deren Amtsverständnis eine Gegnerschaft zum Kollarhemd stärker untermauern könnte als unseres.

Und dass Eilike gerne reformierte Verhältnisse bei uns haben würde kann man stark herauslesen, Gott behüte! Das hat selbst mit dem typisch altkatholischem Amtsverständnis nichts am Hut, erinnert mich ein bisschen an die heutigen Lutheraner und deren Frömmigkeit im Hinblick auf das, was Luther eigentlich wollte/dachte. Solch ein Spagat würde einem im Sportunterricht richtig weh tun!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 209 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace