Mensch und Kirche
http://mensch-und-kirche.de/

Firmung vs. Konfirmation
http://mensch-und-kirche.de/viewtopic.php?f=8&t=3174
Seite 13 von 13

Autor:  Lothar1962 [ 16. Dezember 2015 10:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Firmung vs. Konfirmation

Silesia hat geschrieben:
Wenn man Liturgie und Sakramente und Glaubenslehre verändern (das ist js legitim und nimmer so gewesen), dann bitte aus der Mystik heraus, die klarstens den Sinn vor Augen hat, damit die neuen Formen zu diesem passen und diesen gut transportieren. Aber wer kann das heutzutage? Alles andere ist aber gekonntes oder ungekonntes BASTELN.


Da stehe ich mit Dir absolut auf der gleichen Seite. Aber ist das nicht immer schon sehr schwierig gewesen? Hat man nicht die ganze Kirchengeschichte hindurch fast jede noch so kleine Änderung von mancher Seite her als sinnentstellend angesehen?

Mystik ist halt nicht etwas, was man so normiert darstellen kann, dass es jeder gleich versteht. Denn dann wäre es meinem Verständnis nach keine Mystik mehr.

Autor:  Silesia [ 16. Dezember 2015 12:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Firmung vs. Konfirmation

Wenn es echte und objektive Mystik ist, ist es so klipp und klar, wie es nur sein kann, nur das Sprachliche-Abbilden ist eine Gradwanderung. Dennoch wurde es in der Geschichte liturgische Formen übersetzt.

Manche kleinen Änderungen gehören eben auch einfach nur zurückgenommen.

Seite 13 von 13 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/