Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 24. November 2017 05:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 209 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 8. Mai 2016 19:53 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6232
Wohnort: Rothenburg OL
Es ist manchmal eben nicht der Sachverhalt, das sich jemand abgrenzt, sondern dass jemand den vermeinlich Sich-Abgrenzenden nur selbst mental abgrenzt. Das derjenige es zuvor nicht merkt und ein anderes Problem sieht, ändert an der Sache auch nichts. Dass das Ganze aber nicht so krass gemeint war, habe ich inzwischen auch schon mitbekommen.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 28. Mai 2016 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 1865
Wohnort: Ungarn
"Der größte Teil des Teams am Bistumsstand beim Katholikentag in Leipzig":

https://www.facebook.com/altkatholisch/ ... =3&theater

Eine Dame und zwei Herren mit Kollarhemd. Angenehm klerikal, nicht in einer "hochklerikalen" Weise.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 28. Mai 2016 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. April 2010 21:20
Beiträge: 3375
Wohnort: Großstadt
Péter hat geschrieben:
"Der größte Teil des Teams am Bistumsstand beim Katholikentag in Leipzig":

https://www.facebook.com/altkatholisch/ ... =3&theater

Eine Dame und zwei Herren mit Kollarhemd. Angenehm klerikal, nicht in einer "hochklerikalen" Weise.


Man achte auf die Kleidung des netten Herrn im blauen Hemd und Schiebermütze.

Ein Link zu Facebook ist übrigens immer kritisch, weil die Datensauger dann zum Bildchen anschauen eine Registrierung möchten.

_________________
Das Gesetz und die Propheten reichen bis zu Johannes; von da an wird das Evangelium vom Reich Gottes verkündigt, und jeder drängt mit Gewalt hinein.

Evangelium nach Lukas 16, 16

Hic fuit


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 29. Mai 2016 17:09 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Irgendwo sah ich gestern ein Foto des Magdeburger Bischofs Feige und dachte nur: Wie unpraktisch doch so ein Bart ist! Man sieht ja gar nicht, dass der Mann einen römischen Kragen trägt und könnte ihn fast mit einem "Laien" verwechseln! :surprised:
So einen Bart würde sich Peter nie wachsen lassen. Habe ich Recht? :roll:

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 29. Mai 2016 19:22 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6232
Wohnort: Rothenburg OL
Voll uncoole Outfits! Zum Umstyling gehen!

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2016 07:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 1865
Wohnort: Ungarn
Eilike hat geschrieben:
Irgendwo sah ich gestern ein Foto des Magdeburger Bischofs Feige und dachte nur: Wie unpraktisch doch so ein Bart ist! Man sieht ja gar nicht, dass der Mann einen römischen Kragen trägt und könnte ihn fast mit einem "Laien" verwechseln! :surprised:
So einen Bart würde sich Peter nie wachsen lassen. Habe ich Recht? :roll:


Ich würde sicher keinen Bart wachsen lassen. Mit dem Kragen (den ich nur sehr selten trage) hat das jedoch nichts zu tun. Aber ein "kragentragender" Geistlicher kann natürlich nur erzkonservativ und hochklerikal sein, also kaum ein wirklicher Christusnachfolger, nicht wahr, liebe Eilike? Einige schreckliche Beispiele: Rowan Williams, Justin Welby, Richard McBrien, Helmut Schüller und die drei deutschen AK Geistlichen auf dem obigen Foto...

:ironie:


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2016 12:07 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Péter hat geschrieben:
Aber ein "kragentragender" Geistlicher kann natürlich nur erzkonservativ und hochklerikal sein,

Diese Begriffe gebrauche ich ja gerade deshalb nicht, weil sie Menschen in eine Schublade stecken, und dann ist man mit ihnen fertig und braucht sich mit Einzelheiten nicht mehr zu befassen! (Das gilt auch für "liberal".)
Wenn allerdings ein Priester sich bei unpassenden Gelegenheiten "klerikal" kleidet (wie kürzlich in dem Fall, den Rheinmaus hier berichtete), dann frage ich mich, welches Problem der Mann wohl hat.
Das würde ich übrigens auch tun bei einem Arzt, der im Urlaub oder bei seinen Abendspaziergängen einen weißen Kittel trägt oder bei einem Installateur, der sonntags im Blaumann zum Gottesdienst kommt;(kann ja immer mal plötzlich ein Rohrbruch kommen!)
Von den von dir genannten Herren kenne ich keinen privat/persönlich, und dass ich mir hier niemals ein Urteil erlaube, ob jemand "wirklicher Christusnachfolger" ist, könntest du eigentlich wissen.
Warum musst du gleich alles so hoch hängen?

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2016 12:44 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6232
Wohnort: Rothenburg OL
Genau, weil ein Arzt und ein Klempner ja ein geweihtes Leben haben, daher auch nur eine symbolische Uniform tragen, sollten sie sie immer anziehen! So eine Denke kommt dabei heraus! Ihr erfüllt wirklich JEDES ungute Klieschee.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2016 12:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 1865
Wohnort: Ungarn
Eilike hat geschrieben:
Péter hat geschrieben:
Aber ein "kragentragender" Geistlicher kann natürlich nur erzkonservativ und hochklerikal sein,

Diese Begriffe gebrauche ich ja gerade deshalb nicht, weil sie Menschen in eine Schublade stecken, und dann ist man mit ihnen fertig und braucht sich mit Einzelheiten nicht mehr zu befassen! (Das gilt auch für "liberal".)
Wenn allerdings ein Priester sich bei unpassenden Gelegenheiten "klerikal" kleidet (wie kürzlich in dem Fall, den Rheinmaus hier berichtete), dann frage ich mich, welches Problem der Mann wohl hat.
Das würde ich übrigens auch tun bei einem Arzt, der im Urlaub oder bei seinen Abendspaziergängen einen weißen Kittel trägt oder bei einem Installateur, der sonntags im Blaumann zum Gottesdienst kommt;(kann ja immer mal plötzlich ein Rohrbruch kommen!)
Von den von dir genannten Herren kenne ich keinen privat/persönlich, und dass ich mir hier niemals ein Urteil erlaube, ob jemand "wirklicher Christusnachfolger" ist, könntest du eigentlich wissen.
Warum musst du gleich alles so hoch hängen?


Weil ich den Eindruck hatte, dass Deine Frage über den Bart und mich im gegebenen Kontext ein bisschen provokativ sei. Ich bitte Dich um Entschuldigung, wenn ich das nicht richtig beurteilt habe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2016 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. September 2014 15:50
Beiträge: 1144
Wohnort: bei Karlsruhe
Eilike hat geschrieben:
Wenn allerdings ein Priester sich bei unpassenden Gelegenheiten "klerikal" kleidet (wie kürzlich in dem Fall, den Rheinmaus hier berichtete), dann frage ich mich, welches Problem der Mann wohl hat.


Dazu eine aktuelle Sache:; Gestern war das wöchentliche "Flüchtlingscafé" das in seiner Gemeinde stattfindet und von dort auch initiert wurde (ist aber ausdrücklich ökumenisch verantwortet) Der besagte pfarrer ist leider ein seltener Gast, aber gestern war er dabei: Und ganz ohne Berufskleidung, was ich sehr schön fand

_________________
Zeig Dich, nur ein bisschen, dass ich gehen kann....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2016 12:58 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6232
Wohnort: Rothenburg OL
Am Ende trifft die Torte oft auch mal die komplett Falschen!

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2016 13:06 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6232
Wohnort: Rothenburg OL
Ich war gestern übrigens nicht in der SELK, sondern zum Institut Philipp Neri (meine Frau wünschte es sich so) zur hl. Messe und Fronleichnamsprozession, mitten durch den ehemaligen Mauerstreifen und jetzigen Park. Grandios, wie interessiert und unbefangen die Parkgäste und Straßenpassanten reagierten. Die Priester dort haben als Soutane-Tragende gute Erfahrungen im hippen Berlin gemacht. Einer hatte eine, der andere zwei schlechte Erfahrungen (war das mit Altkatholiken?), sonst nur gute.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2016 15:43 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Péter hat geschrieben:
Weil ich den Eindruck hatte, dass Deine Frage über den Bart und mich im gegebenen Kontext ein bisschen provokativ sei. Ich bitte Dich um Entschuldigung, wenn ich das nicht richtig beurteilt habe.

Als provokativ empfand ich schon deinen Hinweis auf das Foto vom Katholikentag, und da konnte ich leider nicht widerstehen, einen ebenfalls provokativen Beitrag zu schreiben.
So möchte ich mich ebenfalls entschuldigen und hoffe, wir können dieses Gespräch hiermit beenden.

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 30. Mai 2016 17:15 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6232
Wohnort: Rothenburg OL
Nachtrag: Mir gefallen die ethischen und politischen Aufassungen traditionalistischer Kreise auch nicht und ich halte nichts von Dogmatismus; doch an Kollarhemd oder Soutane liegt es gewiss nicht. Das ist eine andere Sache. Und immer das Tragen oder Nicht-Tragen mit altmodisch und konservativ oder modern und liberal (gilt heute auch längst als unmodern) gleichzusetzen ist eine Einfältigkeit und Engführung, mit der man den Erzkonservativen das Feld überlässt. Dass sollte man NICHT.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 209 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace